Alle News

Der neue Ford Focus

Ford 24.08.2018

Die erfolgreiche Mittelklasse-Baureihe Ford Focus geht in die vierte Generation. Um dem Mensch als Mittelpunkt des Designs gerecht zu werden, begann die Entwicklung des neuen Modells auf einem weißen Blatt Papier und Kundenfeedback wurde in hohem Maß in den Entwurf miteinbezogen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Entstanden ist ein stimmiges Gesamtkonzept, das Design, Aerodynamik, hochwertige Materialien und hohe Qualität vereinbart.

Produziert wird der Ford Focus mit modernsten Fertigungstechnologien im Werk Saarlouis im Saarland. Dort geht er sowohl als 5-türige Fließheck-Limousine als auch als Kombi-Version Turnier vom Band. Auf den deutschen Markt kommt der Ford Focus ab September 2018 in sechs verschiedenen Ausstattungslinien: als Trend, Cool & Connect, Titanium, ST-Line, Vignale und erstmals auch als Active, die Crossover-Variante. Alle erhalten ihre eigenen spezifischen Design-Elemente wie beispielsweise ein Wabenmuster am Grill beim Vignale, einen üppigen Dachspoiler und einen aggressiver aussehenden Heckdiffusor für den ST-Line oder auch die höhere Bodenfreiheit des Active, der so einen robusteren Charakter erhält.

Im Inneren des neuen Ford Focus dominieren reduzierte und klare Linien das Bild. Hohe Qualität sorgt dafür, dass sich die neuen Besitzer und ihre Mitfahrer wohlfühlen und entspannt die Fahrt genießen können. Dazu trägt im Übrigen nicht nur die Optik bei: Bei den neuen ergonomischen Sitze sind die Position, die Höhe und die Neigung des Sitzes insgesamt 18-fach verstellbar und enthalten zudem eine vierfach elektrisch einstellbare Lendenwirbelstütze und eine ausziehbare Oberschenkelauflage – damit sind sogar lange Autofahrten bequem möglich.

Das Highlight im Innenraum ist ganz klar das neue Head-Up-Display, das mit dem neuen Ford Focus erstmals in einer europäischen Ford-Baureihe auftaucht. Wichtige Informationen können auf einer ausfahrbaren Projektionsfläche direkt im natürlichen Sichtfeld des Fahrers angezeigt werden. Dadurch muss der Fahrer seinen Blick nicht vom Verkehrsgeschehen abwenden, um beispielsweise die Geschwindigkeit, Warnhinweise, das Navigationssystem oder die Schaltempfehlungsanzeige abzulesen.

Weiteren Komfort bieten auch die Konnektivitätslösungen wie das integrierte FordPass Connect-Modem. Dadurch haben Sie unterwegs mit dem mobilen WLAN-Hotspot immer besten Empfang und eine Verbindung in die digitale Welt. Zudem können Sie Ihr Smartphone über eine induktive Ladestation ganz einfach während der Fahrt kabellos aufladen.

Das Fahren selbst erhält in der vierten Generation des Ford Focus ebenfalls ein Upgrade. Umfangreiche Assistenzsysteme des „Ford Co-Pilot360“ unterstützen Sie, was Sicherheit, Fahren und Parken betrifft. Unter anderem steht Ihnen die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC mit Fahrspur-Pilot zur Verfügung. Sie kann mithilfe eines Verkehrsschild-Erkennungssystems und dem Navigationssystem die Geschwindigkeit an das aktuelle Tempolimit anpassen und unterstützt den Fahrer dabei, das Fahrzeug in der Mitte der eigenen Spur zu halten.

Besonders Menschen, die in ihrem täglichen Arbeitsweg mehrere Kilometer im zähen Berufsverkehr verbringen, werden von einer weiteren neuen Funktion begeistert sein: der Stau-Assistent mit Stop & Go-Funktion. Der Ford Focus wird vom Assistenten bei stockendem Verkehr wenn nötig bis zum Stillstand abgebremst und falls es innerhalb von drei Sekunden weitergeht, fährt der Assistent auch selbständig wieder an. Eine echte Wohltat für Kupplungsfüße!

Auch im turbulenten Stadtverkehr sind Sie mit dem Ausweichassistent ESA (Evasive Steer Assistance) sicher unterwegs. Das System kann aktiv Ihre Lenkradführung unterstützen und so dabei helfen Hindernisse zu umfahren und Kollisionen zu vermeiden. Ist die Fahrt dann geschafft, müssen Sie Ihr Auto ebenfalls nicht mehr selbst in enge Parklücken manövrieren. Mit dem Aktiven Park-Assistent „Plus“ wird Ihr neuer Ford Focus per Knopfdruck parallel oder quer zur Fahrtrichtung eingeparkt. Diese Funktion gibt es für die Modelle mit dem neuen 8-Gang-Automatikgetriebe. Durch das Auswählen von „Neutral“ am Automatik-Wählhebel und das Betätigen eines Schalters auf der Mittelkonsole kann Ihr Auto sowohl Lenkbewegungen als auch Gangwechsel, Anfahren und Bremsen während des Ein- und Ausparkvorgangs übernehmen.

Übrigens: Wir haben uns den neuen Ford Focus in der Ausstattungslinie ST-Line mit unserem Verkäufer Fabian Löb und einer Kamera nochmal genauer angesehen. Das Video finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier auf Facebook.

Live können Sie den Ford Focus natürlich auch erleben. Besuchen Sie uns einfach im FordStore Dünnes in der Innstraße 11 in Regensburg oder kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner Fabian Löb unter 0941 49088 45 oder fabian.loeb(at)duennes.fsoc.de.

**Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Focus: 6,3 – 3,8 (innerorts), 4,5 – 3,3 (außerorts), 5,2 – 3,5 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 129 – 91 g/km. CO2-Effizienzklassen: G – D**

 

 

 

F
g
i
P
L
x
N
y
T
W
m
+

Merkliste

Vergleichen