Schließen

Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen für Nürnberg kaufen

Für Cleversparer und Qualitätsfans in Nürnberg: Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen

Wenn Sie Ihren Autokauf für Nürnberg allein aus Gesichtspunkten der Vernunft betrachten, landen Sie schnell bei einem Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen. Der Grund liegt in der exzellenten Qualität dieses Fahrzeugs, das bereits seit vielen Jahren gleichermaßen Kritiker wie Fahrerinnen und Fahrer überzeugt. Wir vom Autohaus Dünnes sind Experten für Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen und bieten zudem einen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Nürnberg oder in die Umgebung. Die Auswahl ist enorm und mit ein wenig Glück finden Sie exakt den Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen, der Ihnen bereits seit Jahren vorschwebt. Oftmals besteht sogar die Möglichkeit, die Motorisierung oder bei der Lackierung eine Auswahl zu treffen.

 

Weitere Autos zeigen

Wir wissen, dass der Kauf eines Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagens viel mit Vertrauen zu tun hat. Aus diesem Grund weisen wir an dieser Stelle auf unsere tiefe Verwurzelung in Nürnberg und Umgebung hin. Unser Unternehmen ist ein Familienbetrieb in der dritten Generation und schreibt Seriosität und Fairness gegenüber unseren Kundinnen und Kunden groß. Was das konkret bedeutet? Zum Beispiel, dass alle Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen in unserer Meisterwerkstatt gecheckt werden. Wir „jubeln“ Ihnen garantiert keine schadhaften Modelle unter, sondern setzen ausschließlich auf erstklassige und geprüfte Qualität. Wohlgemerkt: bei einem Land Rover Range Rover Sport Gebrauchtwagen für Nürnberg gehen Sie ohnehin kein großes Risiko ein, denn dieses Fahrzeuge überzeugt bereits seit Generationen.

Autohaus Dünnes – wir sorgen für Mobilität in Nürnberg und Umgebung

Formell gehört Nürnberg zu Bayern, doch zeichnet sich die Region Franken durch ihre große – auch kulturelle – Eigenständigkeit aus. Entsprechend lässt sich bei der rund 512.000 Einwohner großen Stadt auch von einer Hauptstadt sprechen. Fakt ist, dass es sich um die zweitgrößte Stadt Bayerns handelt, die gemeinsam mit Fürth, Nürnberg und Schwabach ein Städteviereck mit rund 3,6 Millionen Einwohnern bildet. Nürnberg war bereits während des Mittelalters eine der wichtigsten Städte Deutschlands und erlangte bald den Status einer Reichsstadt. Gegründet wurde der Ort im Jahr 1050 und wer heute durch die Straßen und Gassen flaniert, bekommt einen guten Eindruck des damaligen Glanzes. Über der Altstadt, die bestens restauriert wurde, thront die Nürnberger Burg. Der Bau wurde im zwölften Jahrhundert errichtet und gilt als Wahrzeichen Nürnbergs. Die Entwicklung beschleunigte sich vor allem im Rahmen der Industrialisierung, die in Nürnberg besonders intensiv ausfiel. So wurde die Stadt vor allem deshalb bekannt, weil hier im Jahr 1835 der „Adler“ als erste deutsche Eisenbahn verkehrte. An Sehenswürdigkeiten empfehlen sich Pellerhaus, Wolff‘scher Bau sowie das Reichsparteitagsgelände mit Gedenkstätte und die Kirche St. Sebald.

Als Industriestandort entwickelte sich Nürnberg im 19. Jahrhundert. Zu nennen sind vor allem die Herstellung von Spielzeug mitsamt Modellbau aber auch der Bau von Zweirädern. In den letzten Jahrzehnten durchlief Nürnberg allerdings einen Strukturwandel hin zu den Bereichen Elektronik und Kommunikation. Ebenfalls handelt es sich um einen wichtigen Standort für die Marktforschung. Die Nürnberger Messe genießt auch einen international exzellenten Ruf, was auch daran liegt, dass die Stadt über den Fernbahnhof, einen kleinen Regionalflughafen sowie die Autobahnen A3, A6, A9 und A73 perfekt angebunden ist.

Das Autohaus Dünnes ist seit seiner Gründung vor mehr als 60 Jahren auch für Kundschaft aus Nürnberg und Umgebung tätig. Unser Unternehmen befindet sich in der dritten Generation im Familienbesitz und arbeitet mit einer Belegschaft von 80 Personen. An zwei Standorten bieten wir sowohl den Autoverkauf als auch Beratung, Finanzierung, Versicherungsdienstleistungen und natürlich den Service eines Kfz-Meisterbetriebs.

Der Range Rover Sport lässt sich sowohl als SUV als auch als Geländewagen bezeichnen und war ursprünglich das edle Pendant zum Land Rover Discovery. Im Jahr 2005 kam das Modell auf den Markt und basiert erst seit 2013 und damit mit dem Wechsel auf die zweite Generation auf der Plattform der anderen Range Rover. Eine gründliche Modellpflege erfolgte 2018 doch schon vorher gelang dem Range Rover Sport die viel beachtete Bestzeit für SUV aus Serienproduktion beim Bergrennen am Pikes Peak in den Rocky Mountains. Charakteristisch ist die Möglichkeit, den Range Rover Sport sowohl voll und ganz im Gelände zu nutzen als auch in der Stadt praktisch und effizient unterwegs zu sein.

Der Range Rover Sport in Zahlen

Die Länge des Range Rover Sport liegt bei 4,88 Meter, Breite und Höhe werden mit 1,98 Meter und 1,80 Meter angegeben. Bescheidenheit im Auftreten ist somit nicht zu erwarten aber auch nicht erforderlich. Schließlich bietet der urwüchsige Brite im Innenraum bequemen Platz für mindestens fünf Erwachsene, die zudem noch 780 Liter in den Kofferraum packen können. Reicht nicht? Kein Problem, denn zum Zweck der Erweiterung lassen sich die hinteren Sitze einzeln oder kollektiv umklappen, womit bis zu 1.686 Liter an Ladevolumen entstehen. Natürlich ist auch die Erweiterung um eine dritte Sitzreihe und damit das Fahren als Siebensitzer möglich. Ein Highlight ist die absenkbare Ladeklappe um bis zu 15 Zentimeter und natürlich die sensorgesteuerte Heckklappe. Hinzu kommt, dass der Range Rover Sport mit einer elektrisch steuerbaren Anhängerkupplung ausgestattet ist und bis zu 2,5 Tonnen Zugkraft entwickelt.

Bei den Motoren des Range Rover Sport haben Interessenten die Qual der Wahl. Da sind die Benziner mit vier, sechs oder acht Zylindern und einem breiten Leistungspektrum, das bei 300 PS beginnt und bis zu 575 PS beim V8 Supercharged SVR reicht. Die Dieselpalette wurde zuletzt im Sommer 2020 auf den neuesten Stand gebracht und bietet 249 bis 350 PS aus einem Reihen-Sechszylinder. Ein umweltfreundliches Ausrufezeichen setzt der Range Rover Sport mit dem Otto-Hybridmotor und 404 PS Systemleistung, während der Diesel-Hybrid im Jahr 2017 eingestellt wurde. Der Antrieb erfolgt immer auf allen vier Rädern, die Krafteinteilung durchweg über eine Acht-Gang-Automatik. Wer es dynamisch mag, der kann mit dem Range Rover Sport bis zu 283 km/h fahren und binnen viereinhalb Sekunden die 100 km/h- Marke knacken.

Komfort des Range Rover Sport

Der Range Rover Sport steht oder fährt mit allen vier Rädern über den Asphalt, schielt aber immer ein wenig auf das Gelände. Ablesbar ist dies anhand besonderer Extras wie des Wade Sensings und damit verbunden einer Anzeige der Wassertiefe auch bei Dunkelheit. Ebenfalls arbeitet das Modell mit einem adaptiven Fahrwerk, das sich an den jeweiligen Untergrund anpasst und sowohl die Lenkung als auch Gasannahme und Gangwechsel individuell einstellen lässt. Wer in der freien Natur oder auch in der City unterwegs ist, wird sich über das Panorama-Glasdach freuen und kann bei zu viel Sonnenlicht via Gestensteuerung die Sonnenblende aktivieren.

Technik des Range Rover Sport

Wer in einem Range Rover Sport Platz nimmt, genießt den edlen Komfort von Ledersitzen, die Fahrerin oder Fahrer dank Massagefunktion regelrecht umschmeicheln. Natürlich lässt sich das Fahrzeug als WLAN-Hotspot zweckentfremden und sowohl Smartphones als auch Tablets lassen sich einbinden. Das Aufladen erfolgt über 12-Volt-Steckdosen oder USB-Anschlüsse, die reichlich vorhanden sind. Weitere Technik sind das Head-Up-Display sowie jede Menge Assistenten, darunter eine Erkennung von Verkehrszeichen, ein Geschwindigkeitsregler mit Abstandsassistent sowie das automatische Einleiten einer Notbremsung, sobald Gefahren erkannt werden.