Schließen

Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen für Regensburg kaufen

Für Cleversparer und Qualitätsfans in Regensburg: Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen

Wenn Sie Ihren Autokauf für Regensburg allein aus Gesichtspunkten der Vernunft betrachten, landen Sie schnell bei einem Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen. Der Grund liegt in der exzellenten Qualität dieses Fahrzeugs, das bereits seit vielen Jahren gleichermaßen Kritiker wie Fahrerinnen und Fahrer überzeugt. Wir vom Autohaus Dünnes sind Experten für Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen und bieten zudem einen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Regensburg oder in die Umgebung. Die Auswahl ist enorm und mit ein wenig Glück finden Sie exakt den Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen, der Ihnen bereits seit Jahren vorschwebt. Oftmals besteht sogar die Möglichkeit, die Motorisierung oder bei der Lackierung eine Auswahl zu treffen.

 

Weitere Autos zeigen

Wir wissen, dass der Kauf eines Jaguar F-Pace Gebrauchtwagens viel mit Vertrauen zu tun hat. Aus diesem Grund weisen wir an dieser Stelle auf unsere tiefe Verwurzelung in Regensburg und Umgebung hin. Unser Unternehmen ist ein Familienbetrieb in der dritten Generation und schreibt Seriosität und Fairness gegenüber unseren Kundinnen und Kunden groß. Was das konkret bedeutet? Zum Beispiel, dass alle Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen in unserer Meisterwerkstatt gecheckt werden. Wir „jubeln“ Ihnen garantiert keine schadhaften Modelle unter, sondern setzen ausschließlich auf erstklassige und geprüfte Qualität. Wohlgemerkt: bei einem Jaguar F-Pace Gebrauchtwagen für Regensburg gehen Sie ohnehin kein großes Risiko ein, denn dieses Fahrzeuge überzeugt bereits seit Generationen.

Autohaus Dünnes – Ihr großer Automobilpartner mit Sitz in Regensburg

Regensburg ist der Firmensitz des Autohauses Dünnes und gleichzeitig die größte Stadt der Oberpfalz. Hier leben knapp 151.000 Menschen, womit es sich auch um eine der wichtigsten Städte im Osten Bayerns handelt. Eine der Besonderheiten liegt im Alter der Stadt. Schon in der römischen Antike existierte Regensburg und wurde als Kastell mit den Namen Castra Regina sowie Ratisbona bezeichnet. Auch die heutige Stadt blickt auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück und wurde bereits im achten Jahrhundert urkundlich erwähnt. Die frühe Wichtigkeit resultierte vor allem aus der geografische Lage: Regensburg liegt direkt am Donaubogen und damit an einer seit eh und je relevanten internationalen Handelsstraße. Im Mittelalter war die Stadt einer der wichtigsten Standorte auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands und unterhielt direkte Verbindungen zu Venedig, Paris und sogar Kiew. Auch wird Regensburg aufgrund seiner Architektur die „nördlichste Stadt Italiens“ genannt. Der Grund hierfür liegt in den vielen Gebäuden aus Mittelalter und Renaissance und dem südländischen Flair der vielen verwinkelten kleinen Gässchen. Rund 1.500 Gebäude firmieren in der unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt als Denkmäler und die berühmte Steinerne Brücke soll die Vorlage für die Karlsbrücke in Prag geliefert haben. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der St. Peters-Dom sowie die Patriziertürme.

Die Ökonomie der Stadt Regensburg ist unter anderem durch die vielen Touristen geprägt, die diese Schönheit besichtigen möchten. Ebenfalls haben Firmen aus dem Technologiesektor Fuß gefasst und sowohl die IT als auch Sensorik und Automobil- sowie Maschinenherstellung sind vertreten. Wichtig sind zudem die Branchen Elektrotechnik und die Mikroelektronik. Zu erreichen ist Regensburg entweder mit dem Zug oder über die Autobahnen A3 oder A93.

Das Autohaus Dünnes wurde in Regensburg gegründet und betreibt bis heute zwei Standorte in der Stadt. Wir sind ein Familienunternehmen in der dritten Generation und sind eng mit dem Ort verbunden. Bei uns genießen Sie die Vorzüge eines kompetenten Teams aus mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gleichzeitig den Pluspunkt einer familiären und partnerschaftlichen Behandlung. Zudem sind wir sowohl in den Bereichen Verkauf und Finanzierung als auch in der Versicherung und im Werkstattbereich tätig.

Der Jaguar F-Pace ist ein „Klassiker der Zukunft“. Das geht zumindest aus der Wahl einer großen deutschen Autozeitung hervor, die den Briten entsprechend auszeichnete. Das Fahrzeug erschien 2016 auf dem Markt und hat seitdem jede Menge Preise eingeheimst, darunter auch den begehrten Titel als „World Car of the year“ sowie als „World Car Design of the year“. Verantwortlich für die Gestaltung zeichnet Ian Callum, der mit dem SUV einen neuen Topseller kreierte. Der Umsatz wuchs im Einführungsjahr um stolze 77 Prozent und der Glamourfaktor des SUV könnte nicht größer sein.

Der Jaguar F-Pace in Zahlen

Wer sich für einen Jaguar F-Pace entscheidet, steigt in ein klassisches Midsize-SUV. 4,73 Meter misst das Modell und bringt es in der Breite auf beeindruckende 1,94 Meter. Die Höhe liegt bei 1,65 Meter und doch ist den Briten eine Begrenzung des Wendekreises auf nur 12,30 Meter gelungen. Für die Innenstadt eignet sich das Fahrzeug somit perfekt. Wer es gerne praktisch mag, der sei auf das Kofferraumvolumen von 650 Liter hingewiesen, das allein schon für große Einkäufe und (kleine) Urlaube ausreicht. Dank asymmetrisch umklappbarer Rücksitzbank sind bis zu 1.740 Liter Maximalvolumen möglich, wobei der Ladeboden keinerlei lästige Stufen enthält. Ein Highlight besteht in der „Durchreiche“ der Rückbank mit ihrem schmal konzipierten Mittelelement. Das Umklappen sowie das Öffnen der Heckklappe funktioniert über einen Knopfdruck und der Kofferraumboden ist wendbar – zwischen Teppich und Gummimatte.

Für jede Menge Power unter der Motorhaube sorgt beim Jaguar F-Pace sowohl Diesel- als auch Benzinertechnik. Die Dieselmotoren sind aufgrund der Möglichkeit eines manuellen Schaltgetriebes und Hinterradantriebs noch ein wenig flexibler und arbeiten innerhalb eines Leistungsspektrums von 163 bis 300 PS. Als Benziner stehen bei 250 bis 550 PS durchweg Allradausführungen mit Acht-Stufen-Automatik aus dem Hause ZF zur Verfügung. Das Leistungsmaximum erreicht der Jaguar F-Pace beim Sprint auf 100 km/h in nur 4,3 Sekunden oder bei 283 km/h Endgeschwindigkeit.

Komfort des Jaguar F-Pace

Der Jaguar F-Pace ist ein regelrechtes Meisterwerk in Sachen Komfort. Zu erwähnen ist dabei das InControl Touch Pro System, dass das Ansteuern vieler zentraler Funktionen über ein 10,2 Zoll großes Touchdisplay möglich macht. Wer möchte, gönnt dem Fahrzeug eine eigene SIM-Karte, sodass mobiles Internet auch ohne die – problemlos mögliche – Integration des Smartphones funktioniert. Navigiert wird in Echtzeit und das Fahrzeug besitzt für sich genommen bereits eine Festplatte mit 60 GB Speicherplatz, womit sich sowohl Filme als auch Musik mitnehmen lassen. Ein Highlight des Systems ist der Dual-View-Modus, der Fahrerin bzw. Fahrer und der daneben sitzenden Person unterschiedliche Bilder zeigt.

Funktionen des Jaguar F-Pace

Als weitere technische Annehmlichkeiten des Jaguar F-Pace gelten die Verkehrszeichenerkennung sowie die adaptive Geschwindigkeitsregelung, die auf Wunsch auch auf Tempolimits reagiert. Das Sicherheitsniveau ist hoch und wird durch eine Topwertung beim Crashtest von Euro-NCAP unterstrichen. Gefahren wird sowohl mit Spurhalteassistenten als auch mit einem Bremsassistenten. Des Weiteren verfügt der Jaguar F-Pace über eine 360°-Sicht, eine Rückfahrkamera und einen Müdigkeitswarner. Die Zeiten des Autoschlüssels sind übrigens auch bei diesem Fahrzeug vorbei. An dessen Stelle tritt eine Art Armband mit Namen „Activity Key“ und der Möglichkeit einer umfangreichen Fernbedienung.