Schließen

Land Rover Range Rover für Regensburg kaufen

Mit dem Land Rover Range Rover unterwegs in Regensburg

Das perfekte Fahrzeug für Regensburg? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und offen gestanden, kommt es bei der Beantwortung stark auf Ihre individuellen Vorstellungen an. Fest steht jedoch, dass der Land Rover Range Rover bestens für Ihre Mobilität in Regensburg geeignet ist und gleich in mehrerlei Hinsicht überzeugt. Da ist zum einen die erstklassige Qualität, da sind aber auch die emotionalen Faktoren. Ob in Regensburg oder anderswo: ein Land Rover Range Rover ist ein Hingucker und weckt gleich auf den ersten Blick Sympathien. Die „Hardfacts“ wie Leistung, Ausstattung und Verbrauch stimmen natürlich ebenfalls und unterstreichen die Eignung sowohl für den Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn.

 

Weitere Autos zeigen

Wir vom Autohaus Dünnes bieten Ihnen den Land Rover Range Rover in unterschiedlichen Ausführungen. Genießen Sie unseren Lieferservice und lassen Sie sich Ihr Fahrzeug direkt nach Regensburg liefern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen, einen Jahreswagen oder ein neues Fahrzeug entscheiden. Ebenfalls Teil unseres Services für Kundinnen und Kunden in Regensburg ist der Ankauf Ihres Gebrauchtwagens zu Top-Konditionen. Wir helfen Ihnen auf diese Weise, den Verkaufspreis für den Land Rover Range Rover zu senken, was natürlich immer auch im Rahmen einer Finanzierung möglich ist. Noch Fragen? Dann lernen Sie uns kennen und sprechen Sie uns an. In unserem Familienbetrieb haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kundschaft und beraten Sie gern.

Autohaus Dünnes – Ihr großer Automobilpartner mit Sitz in Regensburg

Regensburg ist der Firmensitz des Autohauses Dünnes und gleichzeitig die größte Stadt der Oberpfalz. Hier leben knapp 151.000 Menschen, womit es sich auch um eine der wichtigsten Städte im Osten Bayerns handelt. Eine der Besonderheiten liegt im Alter der Stadt. Schon in der römischen Antike existierte Regensburg und wurde als Kastell mit den Namen Castra Regina sowie Ratisbona bezeichnet. Auch die heutige Stadt blickt auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück und wurde bereits im achten Jahrhundert urkundlich erwähnt. Die frühe Wichtigkeit resultierte vor allem aus der geografische Lage: Regensburg liegt direkt am Donaubogen und damit an einer seit eh und je relevanten internationalen Handelsstraße. Im Mittelalter war die Stadt einer der wichtigsten Standorte auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands und unterhielt direkte Verbindungen zu Venedig, Paris und sogar Kiew. Auch wird Regensburg aufgrund seiner Architektur die „nördlichste Stadt Italiens“ genannt. Der Grund hierfür liegt in den vielen Gebäuden aus Mittelalter und Renaissance und dem südländischen Flair der vielen verwinkelten kleinen Gässchen. Rund 1.500 Gebäude firmieren in der unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt als Denkmäler und die berühmte Steinerne Brücke soll die Vorlage für die Karlsbrücke in Prag geliefert haben. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der St. Peters-Dom sowie die Patriziertürme.

Die Ökonomie der Stadt Regensburg ist unter anderem durch die vielen Touristen geprägt, die diese Schönheit besichtigen möchten. Ebenfalls haben Firmen aus dem Technologiesektor Fuß gefasst und sowohl die IT als auch Sensorik und Automobil- sowie Maschinenherstellung sind vertreten. Wichtig sind zudem die Branchen Elektrotechnik und die Mikroelektronik. Zu erreichen ist Regensburg entweder mit dem Zug oder über die Autobahnen A3 oder A93.

Das Autohaus Dünnes wurde in Regensburg gegründet und betreibt bis heute zwei Standorte in der Stadt. Wir sind ein Familienunternehmen in der dritten Generation und sind eng mit dem Ort verbunden. Bei uns genießen Sie die Vorzüge eines kompetenten Teams aus mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gleichzeitig den Pluspunkt einer familiären und partnerschaftlichen Behandlung. Zudem sind wir sowohl in den Bereichen Verkauf und Finanzierung als auch in der Versicherung und im Werkstattbereich tätig.

Der Range Rover ist ein Fahrzeug voller Geschichte. Bereits 1970 entschied sich die Marke Land Rover dazu, ein noch edleres Modell vorzustellen und präsentierte damit gleichzeitig eine Art Vorläufer heutiger SUV. Das Konzept des Range Rover hat sich bis heute bewährt: man nehme ein Fahrzeug, das voll und ganz geländetauglich ist und statte dieses gleichzeitig mit allen Merkmalen der Oberklasse aus. Wirft man einen Blick in die Geschichte des Range Rover, so zeigt sich, dass kurzzeitig sogar eine Abkehr von Land Rover erwogen wurde, jedoch mittlerweile wieder das vertraute grün-goldene Logo auf dem Kühlergrill prangt. 1979 gewann ein Modell die erste Rallye Paris-Dakar und trug sich damit für immer in die Geschichtsbücher ein. Aktuell befindet sich der Range Rover in der vierten Generation, die seit 2012 angeboten wird und deren Gestaltung auf die sportwagenerfahrenen Vercarmodel Saro aus Italien zurückgeht. Die sportliche Note in der Gestaltung ist unverkennbar und wird durch die Leichtbauweise unterstrichen.

Der Range Rover in Zahlen

Je nach Ausführung misst der Range Rover entweder fünf Meter oder 5,20 Meter. Charakteristisch ist dabei das Längenwachstum über die Jahre, das gleichzeitig mit einer Gewichtsreduktion um 420 Kilogramm gegenüber der vorhergehenden Generation erreicht wurde. Der Range Rover ist bis zu zwei Meter breit und bringt es auf 1,84 Meter Höhe. Ein wahrlich beeindruckendes Fahrzeug, was sich auch im üppig dimensionierten Innenraum widerspiegelt. Wer allein den Kofferraum nutzt und keinen Sitz umklappt, kann 909 Liter einpacken. Wem das nicht ausreicht, der erweitert das Laderaumvolumen auf bis zu 2.345 Liter und damit die Dimensionen eines kleinen Lieferwagens. Selbstverständlich können auch noch zwei zusätzliche Sitze integriert werden, sodass der Range Rover bis zu sieben Personen Platz bietet.

Die Fortschrittlichkeit des Range Rover zeigt sich vor allem unter der Motorhaube. Neben den obligatorischen Benzin- und Dieselmotoren stehen auch Ausführungen sowohl als Diesel-Hybrid als auch als Otto-Hybrid bereit. Der Einstieg erfolgt mit dem Reihen-Sechszylinder und 400 PS, die größeren Benziner leistet als V8er 525 oder 565 PS, wobei durchweg mit Allradantrieb und einem Acht-Gang-Automatikgetriebe gefahren wird. Als Diesel leistet der Range Rover 300 oder 350 PS, als Hybrid schlägt eine Systemleistung von 404 PS zu Buche. Die Fahrwerte sind entsprechend und in der stärksten Ausführung vergehen gerade einmal 5,4 Sekunden bis der Range Rover die 100 km/h- Marke knackt.

Komfort des Range Rovers

Der Range Rover ist ein Luxusfahrzeug ohne Kompromisse. Das zeigt sich bereits in kleinen Details wie der Mittelkonsole, die bei dem Fahrzeug bis in den hinteren Bereich geführt wird. Warum das Ganze? Ganz einfach, um auch auf den Rücksitzen die Bedienung des Infotainments zu ermöglichen. Das Touchdisplay ist als zentrale Bedieneinheit von edlem Holz eingerahmt und dank Integration eines Smartphones lässt sich das mobile Internet nutzen, um beispielsweise in Echtzeit zu navigieren. Auf den Sitzen erweisen sich die Heiz- und Massagefunktion als echter Pluspunkt und natürlich darf auch die Klimaautomatik nicht fehlen. Geöffnet wird der Range Rover über den Activity Key, der problemlos als Armband getragen werden kann und auch das Ansteuern der Klimaanlage und anderer Funktionen ermöglicht. Ebenfalls punktet das Modell mit Laserlicht und selbstverständlich auch Ambientebeleuchtung und Head-Up-Display. Die Assistenz- und Sicherheitssysteme lassen sich kaum aufzählen, da hier so ziemlich alles geboten wird, was der Markt hergibt.

Geländetauglichkeit des Range Rovers

In der Innenstadt ist der Range Rover durch und durch „top“ doch auch in Wald und Feld offenbart das Modell keinerlei Schwächen. Da ist zum Beispiel die Watttiefe von 90 Zentimetern und die Bodenfreiheit von 22 Zentimetern, die Ausritte ins Gelände zu einem echten Vergnügen machen. Der Böschungswinkel liegt vorne bei 34,9° und hinten bei 29° und als Rampenwinkel werden 28,2° angegeben. Beeindruckende Werte für ein Straßenfahrzeug.