Schließen

Maserati Quattroporte Neuwagen für Schwandorf kaufen

Unsere Argumente für einen Maserati Quattroporte Neuwagen in Schwandorf

Sie suchen nach Argumenten beim Autokauf? Dann empfehlen wir Ihnen einen Maserati Quattroporte Neuwagen und damit die qualitativ beste Mobilität für Schwandorf und Umgebung. Wohlgemerkt: dieses Modell überzeugt natürlich auch gebraucht, doch nur bei einem Maserati Quattroporte Neuwagen können Sie die Ausstattung nach Lust und Laune auswählen und zudem festlegen, welchen Motor und welche Lackierung Sie möchten. Anders ausgedrückt, fahren Sie fortan mit einem rundum individuellen Fahrzeug durch Schwandorf und gehen auch hinsichtlich der Qualität keinerlei Kompromiss ein. Die Sicherheitssysteme sind auf dem neuesten Stand und auch hinsichtlich der Assistenten brauchen Sie keinerlei Abstriche hinzunehmen.

 

Maserati
Quattroporte Diesel - Maserati Regensburg - ab 699 Euro mtl.*

Neuwagen 344079 UVL 2 Tage
 
87.779,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: neu
Motor: 202 kW (275 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 50 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Schwarz
D Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 7,3 l/100km * | CO2 kombiniert: 191 g/km *
Weitere Autos zeigen

Sicher haben Sie bereits den einen oder anderen Artikel über den Maserati Quattroporte Neuwagen gelesen. Wir können Ihnen aus eigener Erfahrungen versichern: in der Realität ist das Fahrzeug noch ein gutes Stück überzeugender. Für Ihre Mobilität in Schwandorf eignet sich das Modell ebenso wie für Fahrten über die Autobahn oder Landstraße. In der Beratung profitieren Sie von unserer Erfahrung als Familienbetrieb in der dritten Generation und einem davon, dass wir uns viel Zeit für Sie und Ihr Anliegen nehmen. Darüber hinaus, versteht sich ein Lieferservice direkt zu Ihnen nach Schwandorf von selbst. Im Autohaus Dünnes erwerben Sie Ihren Maserati Quattroporte Neuwagen auf besonders komfortable Weise.

Autohaus Dünnes – exzellente Fahrzeug für Schwandorf und Umgebung

Die Kreisstadt Schwandorf liegt mit ihren rund 29.000 Einwohnern in der Oberpfalz und sowohl in der Umgebung des Oberpfälzer Waldes als auch an der Grenze des Seenlands. Durchflossen wird Schwandorf von der Naab, einem Nebenfluss der Donau. Die erste schriftliche Erwähnung fand 1006 statt. Bereits während des Mittelalters befand sich ein Amt der Wittelsbacher in der späteren Stadt. Die Stadtrechte wurden allerdings erst 1446 verliehen und 1504 wurde Schwandorf nahezu komplett zerstört. In den folgenden Jahrhunderten lag Schwandorf am Rand Bayerns und Böhmen und gehörte zum Fürstentum Pfalz-Neuburg. Die Grenzposition sorgte jedoch für einen Aufschwung als Handelsplatz und seit 1863 auch für eine Rolle als Eisenbahnknotenpunkt. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Felsenkeller mit 130 Kellerräumen sowie der Marktplatz und die vielen Schlösser, die sich in unterschiedlichen Stadtteilen befinden.

Die Wirtschaft Schwandorfs ist seit eh und je vom Handel geprägt. Die Rede ist dabei nicht nur vom regionalen Einzelhandel, sondern auch von einem großen Arbeitgeber aus dem Bereich Direktmarketing. Ebenfalls existieren Standorte aus der Automobilzulieferindustrie, der Chemieindustrie sowie der Druckindustrie und die größte Biogasanlage Europas. Die Verkehrslage ist aufgrund der Autobahnen A93 und A6 herausragend – zudem verkehren regelmäßig Regionalzüge.

Das Autohaus Dünnes ist ein Familienbetrieb, der sich seit drei Generation ganz und gar dem Thema Autos widmet. Dünnes existiert seit mehr als 60 Jahren und beschäftigt an zwei Standorten rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit vielen Jahren liefern wir auch Fahrzeuge nach Schwandorf, von wo es nicht weit zu unseren Filialen ist. Neben dem reinen Autoverkauf betreiben wir selbstverständlich auch eine professionelle Kfz-Meisterwerkstatt. Die Betreuung unserer Kundinnen und Kunden ist mit dem Autokauf keineswegs beendet, sondern besteht auch in eigenen Versicherungsangeboten, Finanzierung und Leasing sowie Serviceleistungen wie dem Reifenwechsel oder auch Reparaturen mitsamt Hol- und Bringservice.

Der Name Maserati Quattroporte bringt ein hohes Understatement zum Ausdruck, das allerdings durch das wahrlich herausragende Fahrzeug konterkariert wird. Übersetzt man „Quattroporte“ ins Deutsche, so steigt man schlichtweg in einen Viertürer, was dann auch zutrifft. Blickt man in die Geschichte dieses Oberklassemodells, so landete man unweigerlich im Jahr 1963, als der erste Quattroporte hergestellt wurde und eines der besten und leistungsstärksten Fahrzeuge seiner Zeit war. Auch in den folgenden Jahren und Generation war der Maserati Quattroporte in technischer Hinsicht stets „vom Feinsten“ und eines der erfolgreichsten Modelle der Marke. Das Design stammt unter anderem von Giorgio Giugiaro und manche Auflagen erlangten Legendenstatus. Aktuell wird die sechste Generation des Maserati Quattroporte angeboten und ist deutlich größer und noch luxuriöser als ihre Vorgänger.

Der Maserati Quattroporte in Zahlen

Sage und schreibe 5,26 Meter misst der Maserati Quattroporte und ist damit ein regelrechter Gigant auf der Straße. Die Breite beträgt 1,95 Meter und bei der Höhe steht 1,48 Meter im Datenblatt. Angesichts des Radstands von 3,17 Meter steigt man auch zu Fünft noch in ein Fahrzeug mit enormem Platzangebot. 530 Liter passen in den Kofferraum und doch setzt der italienische Hersteller hier keinen Schwerpunkt, sondern baut eher auf Sportlichkeit und einen enormen Komfort. Hierzu gehört auch, dass der Maserati Quattroporte ein Leergewicht von weniger als zwei Tonnen auf die Waage bringt, was vor allem an der Verwendung von viel Aluminium in der Karosserie liegt. Die Kehrtwende um 180° gelingt auf einem Radius von 12,40 Meter.

Unter der Motorhaube des Maserati Quattroporte geht es standesgemäß zu. Im Angebot befinden sich ein Benziner als Biturbo mit Allradantrieb und 430 PS oder ein Diesel mit Hinterradantrieb. Die Pferdestärken werden durch eine Acht-Gang-Automatik zum Aufgaloppieren gebracht und die Fahrwerte liegen im besten Fall bei 4,8 Sekunden Normsprint und einer Spitzengeschwindigkeit von 288 km/h.

Ausstattung des Maserati Quattroporte

Wünsche hinsichtlich der Ausstattung bleiben beim Maserati Quattroporte so gut wie nicht offen. Das beginnt bei den Voll-LED-Scheinwerfern, die gemeinsam mit den vertikalen Chromstreben der Kühlergrills das Gesicht des Fahrzeugs prägen. Gefahren wird mit 21-Zoll-Rädern, die Sitze wurden selbstverständlich aus edlem Leder gefertigt und auch eine Variante mit Elementen aus dem Hause Ermenegildo Zegna ist zu haben. Ansonsten wurde die Pedalerie aus Edelstahl gefertigt und allerorten finden sich Elemente aus Karbon. Für stets frische Luft sorgt derweil ein Sensor für die Luftqualität mitsamt Filtertechnik.

Assistenten des Maserati Quattroporte

Wer mit einem Maserati Quattroporte unterwegs ist, erfreut sich an unterschiedlichen Fahrmodi und ist so exakt nach eigenen Vorstellungen unterwegs. Das Fahrzeug arbeitet mit einem adaptiven Geschwindigkeitsbegrenzer, einer Stop-and-Go-Funktion sowie einem Warner vor dem Verlassen der Spur. Ebenfalls Teil der technischen Ausstattung ist ein automatischer Notbremsassistent und ein 360°-Kamerasystem. Zuletzt erfolgt ein Großteil der Bedienung über den 8,4 Zoll großen Bildschirm auf dem sich auch Smartphones integrieren lassen.