Schließen

Transit Connect Gebrauchtwagen kaufen

Ford Transit Connect Gebrauchtwagen – günstig, aber hochwertig

Ford Transit Connect Gebrauchtwagen liegen im Trend – und das aus gutem Grund. Fakt ist, dass dieses Modell durch einen erstklassigen Werterhalt und exzellente Qualität gekennzeichnet ist. Aus diesem Grund dürfen Sie sich auf viele Jahre mit dem Ford Transit Connect Gebrauchtwagen freuen und brauchen dabei nur sehr wenig Reparaturen einzukalkulieren. Für den einwandfreien Zustand der von uns verkauften Modelle stehen wir mit unserem guten Namen. Das Autohaus Dünnes existiert seit mehr als 60 Jahren und befindet sich derzeit in der dritten Generation. Wir sind ein Familienbetrieb mit Sitz in Regensburg und bieten Ihnen eine Fülle an spannenden Gebrauchtfahrzeugen. In den meisten Fällen haben Sie sogar die Wahl aus verschiedenen Modellen und Konfigurationen für Ihren Ford Transit Connect Gebrauchtwagen.

Ford
Transit Connect 230 L2

Gebrauchtwagen gwt_zirzlmeier23519 UVL 5 Tage
 
15.900,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.10.2016
Motor: 88 kW (120 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 55.300 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Silber
 
 
Weitere Autos zeigen

Wir sichern Ihnen zu, dass jeder Ford Transit Connect Gebrauchtwagen vor dem Verkauf in unserer Kfz-Meisterwerkstatt überprüft wird. Unsere Mechanikerinnen und Mechaniker schauen genau hin und finden und beseitigen garantiert jede noch so kleine Unregelmäßigkeit. Preislich kommen wir Ihnen ohnehin weit entgegen und sind zudem gerne zur In-Zahlung-Nahme Ihres aktuelle Gebrauchtwagens bereit. Damit nicht genug, denn auch Ford Transit Connect Gebrauchtwagen lassen sich bei uns in Form einer Finanzierung erwerben. Geben Sie uns Bescheid, wenn Sie daran interessiert sind und lassen Sie uns gemeinsam die Höhe der Raten festlegen. Eine Anzahlung ist in vielen Fällen nicht erforderlich - wir sind da sehr flexibel.

Was der Tourneo Connect als Hochdachkombi darstellt, ist der Ford Transit Connect im Bereich der Kleintransporter. Der Hersteller Ford präsentiert hier die gelungen Synthese aus Wendigkeit für den Stadtverkehr und einem bemerkenswerten Ladevolumen. Auf dem Markt ist der Ford Transit Connect bereits seit 2002 und wurde 2013 in die zweite Modellgeneration überführt. Prompt folgte die Auszeichnung als „Van of the year“, der die Ausnahmestellung innerhalb des Marktes unterstreicht. Ein interessantes Detail besteht darin, dass auch schon die Vorgängerversion entsprechend ausgezeichnet wurde. Die Plattform wurde dem mittlerweile eingestellten B-Max entliehen, das Design folgt dem des Topsellers Ford Kuga, wobei es sich beim Ford Transit Connect natürlich nicht um ein SUV handelt. Weitere Kennzeichen sind die variablen Längen sowie die Möglichkeit einer Ausführung als Kombi oder mit Doppelkabine und Trennwand.

Der Ford Transit Connect in Zahlen

Der Ford Transit Connect ist in den Ausführungen L1 und L2 zu haben. Hinter den Abkürzungen verstecken sich die unterschiedlichen Längen von 4,42 Meter und 4,83 Meter bei einer konstanten Breite von 1,84 Meter und 1,86 Meter Höhe. Der Ford Transit Connect ist hinsichtlich seiner Ladefläche nahezu würfelförmig und packt anstandslos zwei Europaletten weg. Wer sich für die Langversion entscheidet, kann auch Bauplatten mitnehmen, die sogar im 2,40 Meter-Format in das Fahrzeug passen. Die Durchladefähigkeit sorgt dafür, dass eine Laderaumlänge von bis zu 3,40 Meter zu Buche schlägt. Weitere Zahlen weisen ein maximales Laderaumvolumen von 2.900 Liter oder 3.600 Liter aus, wobei auf Wunsch immer auch mit bis zu fünf Sitzen bestuhlt werden kann. Extras im Laderaum sind die doppelte Flügeltür sowie die vielen Befestigungsmöglichkeiten. Der Wendekreis liegt bei bescheidenen elf bis zwölf Metern.

Unter der Motorhaube hat der Ford Transit Connect im Jahr 2018 eine Frischzellenkur erhalten. Ins Rennen geschickt werden der 1.0 EcoBlue als Benziner sowie 1.5 EcoBlue- Diesel. Das Leistungsspektrum fängt bei 75 PS an und endet bei 120 PS. Gefahren wird durchweg mit Frontantrieb und in aller Regel mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe. Wer sich jedoch für einen der beiden leistungsstärkeren Diesel entscheidet, kann auch ein Automatikgetriebe mit acht Stufen integrieren.

Möglichkeiten des Ford Transit Connect

Wer sich für einen Ford Transit Connect entscheidet, braucht keineswegs Abstriche gegenüber der Ausführung als Tourneo Connect zu befürchten. Auch, wenn es sich formal „nur“ um einen Kastenwagen handelt, bleiben kaum Wünsche offen. Auf längeren Fahrten erweist sich der adaptive Tempomat als segensreich und sorgt dafür, dass sowohl die Geschwindigkeit als auch der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug gehalten werden. In Kombination mit der Verkehrszeichenerkennung lassen sich auch Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten. Ebenfalls ist der Ford Transit Connect in der Lage, automatisch ein- und wieder auszuparken und erfreut mit einem LED-Tagfahrlicht. Weitere Details sind die Rückfahrkamera, der Aufmerksamkeitsassistent und der Assistent zum Halten der Spur.

Ausstattung des Ford Transit Connect

Der Ford Transit Connect ist neben seinem Komfort ein bemerkenswert sicheres Fahrzeug. Unterstrichen wird dies durch den Toter-Winkel-Warner und den Seitenwindassistenten. Ebenfalls werden ein Notrufassistent, eine Distanzanzeige mit Warnfunktion sowie natürlich Ford SYNC3 angeboten. Dank MyFordDock hat man die Wahl zwischen dem Display des Smartphones oder dem integrierten Display und natürlich werden mobile Geräte auch induktiv aufgeladen. Auch zu erwähnen sind die automatische Klimaanlage, die Möglichkeit, die vorderen Sitze zu beheizen sowie das MyKey-Schlüsselsystem.