Schließen

Ford Transit Courier für Ingolstadt kaufen

Mit dem Ford Transit Courier unterwegs in Ingolstadt

Das perfekte Fahrzeug für Ingolstadt? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und offen gestanden, kommt es bei der Beantwortung stark auf Ihre individuellen Vorstellungen an. Fest steht jedoch, dass der Ford Transit Courier bestens für Ihre Mobilität in Ingolstadt geeignet ist und gleich in mehrerlei Hinsicht überzeugt. Da ist zum einen die erstklassige Qualität, da sind aber auch die emotionalen Faktoren. Ob in Ingolstadt oder anderswo: ein Ford Transit Courier ist ein Hingucker und weckt gleich auf den ersten Blick Sympathien. Die „Hardfacts“ wie Leistung, Ausstattung und Verbrauch stimmen natürlich ebenfalls und unterstreichen die Eignung sowohl für den Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn.

 

Ford
Transit Courier Trend

Vorführwagen vfw_kbee UVL 7 Tage
 
16.303,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.07.2020
Motor: 55 kW (75 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 100 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Weiß
B Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 4,5 l/100km * | CO2 kombiniert: 117 g/km *

Ford
Transit Courier Trend

Tageszulassung hez_kbef UVL 7 Tage
 
16.303,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.10.2020
Motor: 55 kW (75 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 15 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Weiß
B Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 4,5 l/100km * | CO2 kombiniert: 117 g/km *

Ford
Transit Courier Trend

Tageszulassung hez_labd Sofort lieferbar
 
17.017,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.07.2020
Motor: 74 kW (101 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 25 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Weiß
C Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km * | CO2 kombiniert: 112 g/km *

Ford
Transit Courier Trend KOMBI-PKW

Tageszulassung vfw_aabk UVL 7 Tage
mtl. ca. 230,- € 2
 
 
14.875,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.11.2019
Motor: 74 kW (101 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 9.300 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Weiß
C Euro 6
Verbrauch kombiniert: 5,8 l/100km * | CO2 kombiniert: 131 g/km *
Weitere Autos zeigen

Wir vom Autohaus Dünnes bieten Ihnen den Ford Transit Courier in unterschiedlichen Ausführungen. Genießen Sie unseren Lieferservice und lassen Sie sich Ihr Fahrzeug direkt nach Ingolstadt liefern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen, einen Jahreswagen oder ein neues Fahrzeug entscheiden. Ebenfalls Teil unseres Services für Kundinnen und Kunden in Ingolstadt ist der Ankauf Ihres Gebrauchtwagens zu Top-Konditionen. Wir helfen Ihnen auf diese Weise, den Verkaufspreis für den Ford Transit Courier zu senken, was natürlich immer auch im Rahmen einer Finanzierung möglich ist. Noch Fragen? Dann lernen Sie uns kennen und sprechen Sie uns an. In unserem Familienbetrieb haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kundschaft und beraten Sie gern.

Autohaus Dünnes – automobiles Know-how für Ingolstadt

Ingolstadt ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Stadt. Da mit zum einen das Wachstum, das innerhalb der Region Oberbayern seinesgleichen sucht. Zwar hält der Ort mit einen rund 135.000 Einwohnern nicht annähernd mit der Landeshauptstadt München mit, doch haben sich in der direkten Umgebung mittlerweile rund eine halbe Millionen Menschen niedergelassen. Der Grund hierfür liegt in der enormen Wirtschaftskraft, die mit einer verkehrsgünstigen Lage direkt an der Donau einhergeht. Ingolstadt ist eine Autostadt und zudem die Stadt mit der höchsten Automobildichte. Hier dreht sich alles um Mobilität, weshalb wir als Autohaus immer wieder Kundinnen und Kunden aus Ingolstadt bei uns begrüßen. Die Stadt selbst, blickt auf eine reiche Geschichte zurück und wurde schon von den Römern besiedelt. Die erste Erwähnung in Form einer Urkunde fand unter der Ägide Karls des Großen statt und im 13. Jahrhundert wurden die Stadtrechte verliehen. Ingolstadt trägt den Beinamen „Hundertürmige Stadt“ und hatte schon im 15. Jahrhundert eine eigene Universität. Sehenswert sind unter anderem die Bayerische Landesfestung mit ihren Forts und Basteien sowie die Reste der Stadtmauer mit dem Kreuztor. Ebenfalls bemerkenswert sind Pfeifturm und Moritzkirche, doch lohnt sich auch ein Bummel durch die vielen von alten Häusern gesäumten Straßen.

Wirtschaftlich ist Ingolstadt vor allem auf die Automobilbranche ausgerichtet. Neben dem Stammsitz eines großen deutschen Autobauers befinden sich eine Reihe von Zulieferbetrieben in der Stadt. Hinzu kommen Branchen wie der Maschinenbau und Ölraffinerien. Eine Besonderheit von Ingolstadt ist die gelungene Kombination aus Ökonomie und Wissenschaft und die verkehrsgünstige Lage an der Autobahn A9. Zudem existiert eine Anbindung an das ICE-Netz der Deutschen Bahn.

Von Ingolstadt zum Autohaus Dünnes ist es nicht weit und vereinfacht ausgedrückt, muss man lediglich ein wenig die Donau hinunterfahren. Freuen Sie sich auf ein Unternehmen, das seit mehr als 60 Jahren in Familienbesitz ist und Beratung groß schreibt. Wir bieten Fahrzeuge aber auch einen umfangreichen Service in den Bereichen Finanzierung, Versicherung sowie die Dienste als Kfz-Meisterbetrieb.

Ist das noch ein Kleinwagen? Ganz gewiss, doch gleichzeitig fungiert der Ford Transit Courier als vollwertiges Transporter bzw. Kleintransporter. Das Modell, das im Tourneo Courier sein Pendant als Hochdachkombi besitzt, teilt sich die technische Plattform mit dem Fiesta. Das „Transit“ im Namen ist dabei eher als Label für die Nutzfahrzeugsparte des Herstellers zu sehen und signalisiert keine enge Verwandtschaft zum großen Ford Transit. Als Ford Transit Courier wurde das Fahrzeug erstmals 2014 präsentiert und 2018 einer umfangreichen Modellpflege unterzogen. Möglich ist sowohl das Fahren mit fünf Sitzen als auch die Ausführung als Zweisitzer mit erweiterter Ladefläche.

Aus dem Datenblatt des Ford Transit Courier

Mit 4,16 Meter Länge lotet der Ford Transit Courier die Grenze zwischen dem Kleinwagensegment und dem Kompaktbereich aus. Als Transporter schlägt jedoch eher zu Buche, dass das Fahrzeug perfekt für die Innenstadt geeignet ist und nur 10,50 Meter Wendekreis benötigt. Die Breite liegt bei 1,80 Meter, die Höhe bei 1,73 Meter. Für regelrechte Begeisterung sorgt der Laderaum des Transit Courier, der bis zu 2.300 Liter betragen kann. Die gerne als Maßstab herangezogene Euro-Palette lässt sich problemlos im Innenraum unterbringen. Ebenfalls beeindruckend ist die maximale Zuladung von 550 Liter und die Ladelänge von 2,59 Meter, dank der sich sowohl Rohre als auch lange Stangen und Matratzen transportieren lassen. Ein Pluspunkt liegt in der praktischen Aufteilung des Laderaums und dessen variabler Gestaltung. Der Zugang ist überdurchschnittlich breit und allerorten befinden sich Möglichkeiten der Fixierung des Ladeguts. Erwähnt werden sollte auch die Laderaumbeleuchtung, die als besonders hell gilt.

Für ausreichend Vortrieb sorgen beim Ford Transit Courier sowohl Benzinmotoren wie Dieselaggregate. Gefahren wird innerhalb eines Leistungsspektrums von 75 bis 100 PS, wobei die Kräfte durchweg an der Vorderachse anliegen. Ebenfalls allen Motoren gemeinsam ist das Sechs-Gang-Schaltgetriebe, die Direkteinspritzung sowie die Aufladung durch einen Turbo.

Ausstattung des Ford Transit Courier

Selbst im direkten Vergleich mit seinem Schwestermodell, dem Tourneo Courier, zeigt der Ford Transit Courier kaum Lücken in der Ausstattung. Da ist zum Beispiel die fordtypisch hohe Konnektivität, die auch hier gewährleistet wird. SYNC3 arbeitet tadellos und macht die Einbindung mobiler Geräte und die Nutzung mobiler Internetverbindungen möglich. Als Dreh- und Angelpunkt fungiert der sechs Zoll große Touchscreen und wer MyFordDock nutzt, kann auch auf das Display des eigenen Smartphones schauen. AppLink-Technik sorgt dafür, dass sich Sprachnachrichten sowohl vorlesen lassen als auch diktiert und automatisch versendet werden können.

Möglichkeiten des Ford Tourneo Courier

Wenngleich der Ford Transit Courier in erster Linie als „Lademeister“ fungiert, wurde nicht an Komfort gespart. Die Klimaanlage verfügt über eine Automatik und sorgt für durchweg frische und gesunde Luft. Ebenfalls wurde der Frontscheibe eine Heizung spendiert, sodass das lästige Eiskratzen im Winter entfällt. Regensensoren sind ebenso mit an Bord wie Lichtsensoren und auch der passende Reifendruck wird durchweg von Sensoren überwacht. Optional ist die Alarmanlage, die immer dann Sinn macht, wenn wertvolles Werkzeug im Innenraum verstaut wird. Die Schnittstellen für USB und die Steckdosen mit 12 Volt- Spannung verstehen sich hingegen von selbst und runden den Komfort ab.