Alle News

Rundenrekord des Jaguar XE 300 SPORT

Jaguar 25.10.2018

Eine fast vergessene Rennstrecke, ein erfahrener Rennfahrer und ein Jaguar XE 300 SPORT – perfekte Voraussetzungen für einen neuen Rekordversuch in der Klasse der viertürigen Produktionslimousinen.

Auf dem Circuit de Charade in Frankreich ist der Jaguar XE 300 SPORT mit seiner Rekordfahrt in die Fußstapfen seines rennstreckenerprobten Baureihenbruders XE SV Project 8 getreten. Der Circuit de Charade, welcher in den Jahren 1965, 1969, 1970 und 1972 als Grand-Prix Kurs für die Formel 1 verwendet wurde, besteht zum Teil aus öffentlichen Straßen. Speziell macht diese Strecke zudem, dass sie um einen erloschenen Vulkan führt, der sich direkt im Zentrum befindet. Die Formel 1 verließ aber die Strecke  1973 aufgrund der fehlenden Auslaufzonen und dem losen Vulkangestein, welches auf die Strecke fiel. 1988 wurde die Strecke das letzte Mal genutzt und nun kehrte zum 30. Jahrestag der Schließung Jaguar zurück, um die erste fliegende Runde nach 30 Jahren mit dem XE 300 Sport hinlegen zu können.

Vincent Radermecker vollbrachte mit dem Jaguar XE SV Project 8 auf der legendären Nordschleife schon einmal das Kunststück einen Rundenrekord aufzustellen. Der heutige Kurs, auf dem der Rekord zustande kam, hatte ein paar kleine Veränderungen im Gegensatz zum komplett originalen Strecken-Layouts, bei dem kein Kreisverkehr und verengte Zufahrten vorhanden waren. Wieder einmal konnte der erfahrene Rennfahrer die Rekordqualitäten unter Beweis stellen und sorgte mit einer unglaublichen Zeit von 4.09 min für den nächsten Rekord und zwar dem Jaguar XE 300 SPORT.

Angetrieben wird das Rekordauto von einem 221 kW (300 PS) starken 2,0 Liter Turbobenziners der Ingenium-Baureihe, mit dem der Jaguar XE 300 SPORT eine Beschleunigung von 0-100 km/h in nur 5,7 Sekunden schafft. Das maximale Drehmoment von 400 Nm sorgte dafür, dass Vincent die Fahreigenschaften des XE perfekt ausnutzen konnte um optimal durch die Kurven zu schlängeln.

Optische Highlights beim Jaguar XE 300 SPORT sind die in Mattgrau gehaltenen Details wie zum Beispiel die Embleme am Kühlergrill und Heck, aber auch die Außenspiegelkappen, Heckspoiler oder die Einfassung des Kühlergrills. Das Topmodell der XE-Baureihe sticht zudem mit seinen 19“ oder optional 20“ großen Leichtmetallfelgen heraus, bei dem die Bremssättel mit „300 SPORT“ Schriftzügen in Gelb gehalten sind. Sie können das Auto in den Farben Yulong White, Indus Silver, Santorini Black und Caldera Red bestellen.  Im Interieur sind die Sportsitze in genarbtem perforiertem Leder mit gelben Kontrastnähten der Hingucker, welche sich auf der Armaturentafel, den Türverkleidungen, an der Mittelarmlehne und am Lenkrad wiederspiegeln. Einstiegspreis bei diesem Spitzenmodell Jaguar XE 300 SPORT beträgt 58.650 Euro.

Wenn Sie Interesse daran haben ein Rekordauto oder einen XE besitzen zu wollen, dann können Sie sich gerne an unseren Verkäufer Johannes Späth unter der 0941/49088-27 oder auch per E-Mail johannes.spaeth(at)duennes.fsoc.de wenden.

Das Video zur Rekordfahrt des Jaguar XE300 SPORT könnt ihr hier ansehen https://youtu.be/Smqba56fRBA

 

*Verbrauchs- und Emissionswerte

Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)**

XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km)

Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km**; CO2 –Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

**Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den vier Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch günstigsten Ausstattungsvariante dar. Der schlechtere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch ungünstigsten Ausstattungsvariante dar.

F
g
i
P
L
x
N
y
T
W
m
+

Merkliste

Vergleichen