Schließen

Ford Puma für Nürnberg kaufen

Mit dem Ford Puma unterwegs in Nürnberg

Das perfekte Fahrzeug für Nürnberg? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und offen gestanden, kommt es bei der Beantwortung stark auf Ihre individuellen Vorstellungen an. Fest steht jedoch, dass der Ford Puma bestens für Ihre Mobilität in Nürnberg geeignet ist und gleich in mehrerlei Hinsicht überzeugt. Da ist zum einen die erstklassige Qualität, da sind aber auch die emotionalen Faktoren. Ob in Nürnberg oder anderswo: ein Ford Puma ist ein Hingucker und weckt gleich auf den ersten Blick Sympathien. Die „Hardfacts“ wie Leistung, Ausstattung und Verbrauch stimmen natürlich ebenfalls und unterstreichen die Eignung sowohl für den Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn.

 

Weitere Autos zeigen

Wir vom Autohaus Dünnes bieten Ihnen den Ford Puma in unterschiedlichen Ausführungen. Genießen Sie unseren Lieferservice und lassen Sie sich Ihr Fahrzeug direkt nach Nürnberg liefern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen, einen Jahreswagen oder ein neues Fahrzeug entscheiden. Ebenfalls Teil unseres Services für Kundinnen und Kunden in Nürnberg ist der Ankauf Ihres Gebrauchtwagens zu Top-Konditionen. Wir helfen Ihnen auf diese Weise, den Verkaufspreis für den Ford Puma zu senken, was natürlich immer auch im Rahmen einer Finanzierung möglich ist. Noch Fragen? Dann lernen Sie uns kennen und sprechen Sie uns an. In unserem Familienbetrieb haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kundschaft und beraten Sie gern.

Autohaus Dünnes – wir sorgen für Mobilität in Nürnberg und Umgebung

Formell gehört Nürnberg zu Bayern, doch zeichnet sich die Region Franken durch ihre große – auch kulturelle – Eigenständigkeit aus. Entsprechend lässt sich bei der rund 512.000 Einwohner großen Stadt auch von einer Hauptstadt sprechen. Fakt ist, dass es sich um die zweitgrößte Stadt Bayerns handelt, die gemeinsam mit Fürth, Nürnberg und Schwabach ein Städteviereck mit rund 3,6 Millionen Einwohnern bildet. Nürnberg war bereits während des Mittelalters eine der wichtigsten Städte Deutschlands und erlangte bald den Status einer Reichsstadt. Gegründet wurde der Ort im Jahr 1050 und wer heute durch die Straßen und Gassen flaniert, bekommt einen guten Eindruck des damaligen Glanzes. Über der Altstadt, die bestens restauriert wurde, thront die Nürnberger Burg. Der Bau wurde im zwölften Jahrhundert errichtet und gilt als Wahrzeichen Nürnbergs. Die Entwicklung beschleunigte sich vor allem im Rahmen der Industrialisierung, die in Nürnberg besonders intensiv ausfiel. So wurde die Stadt vor allem deshalb bekannt, weil hier im Jahr 1835 der „Adler“ als erste deutsche Eisenbahn verkehrte. An Sehenswürdigkeiten empfehlen sich Pellerhaus, Wolff‘scher Bau sowie das Reichsparteitagsgelände mit Gedenkstätte und die Kirche St. Sebald.

Als Industriestandort entwickelte sich Nürnberg im 19. Jahrhundert. Zu nennen sind vor allem die Herstellung von Spielzeug mitsamt Modellbau aber auch der Bau von Zweirädern. In den letzten Jahrzehnten durchlief Nürnberg allerdings einen Strukturwandel hin zu den Bereichen Elektronik und Kommunikation. Ebenfalls handelt es sich um einen wichtigen Standort für die Marktforschung. Die Nürnberger Messe genießt auch einen international exzellenten Ruf, was auch daran liegt, dass die Stadt über den Fernbahnhof, einen kleinen Regionalflughafen sowie die Autobahnen A3, A6, A9 und A73 perfekt angebunden ist.

Das Autohaus Dünnes ist seit seiner Gründung vor mehr als 60 Jahren auch für Kundschaft aus Nürnberg und Umgebung tätig. Unser Unternehmen befindet sich in der dritten Generation im Familienbesitz und arbeitet mit einer Belegschaft von 80 Personen. An zwei Standorten bieten wir sowohl den Autoverkauf als auch Beratung, Finanzierung, Versicherungsdienstleistungen und natürlich den Service eines Kfz-Meisterbetriebs.

Der Ford Puma ist ein regelrechter Verwandlungskünstler und gleichzeitig ein Stehaufmännchen. Zum ersten Mal auf dem Markt erschien das Modell in der Zeit zwischen 1997 und 2001 – seinerzeit als sportliches Coupé auf Basis des Kleinwagens Fiesta. 2020 erfolgte das Comeback, wobei die Kleinwagenbasis nunmehr als Mini-SUV interpretiert wird. Wohlgemerkt: die Sportlichkeit ist dem Puma erhalten geblieben, doch kommen nunmehr auch ein herausragender Stauraum sowie ein hohes Maß an Nachhaltigkeit hinzu. Das Design des kleinen Flitzers wurde mit zahlreichen Preisen bedacht und der Lifestyle-Faktor ist unübersehbar. Ein Auto mit maximalen Sympathiewerten.

Aus dem Datenblatt des Ford Puma

Mit 4,19 Meter ist der Ford Puma ein Großer unter den Kleinen. Als Mini-SUV bietet das Modell runde 15 Zentimeter mehr Platz als der Fiesta und vor allem ein deutliches Plus an Laderaum. In diesem Bereich verdankt das Fahrzeug der so genannten „MegaBox“ die Pole Position innerhalb seines Segments. MegaBox? Das ist der Name für einen 80 Liter fassenden wasserdichten Behälter mit Ablassventil, die perfekt gereinigt werden kann. Der Kofferraum misst noch einmal 456 Liter und die hinteren Sitze lassen sich im Verhältnis von 60 zu 40 umklappen, sodass ein Laderaumvolumen von 1.216 Liter entsteht. Beladen wird praktisch durch die sensorgesteuerte Heckklappe und wer möchte, nutzt zudem die Dachreling oder die abnehmbare Anhängerkupplung. Zuletzt ist die Sitzposition deutlich erhöht, womit die SUV-DNA unterstrichen wird../p>

Die Motorisierung des Ford Puma ist gleichermaßen kraftvoll wie umweltfreundlich. Zu haben ist das Modell sowohl als Benziner als auch als Diesel und Hybrid, wobei die Leistung zwischen 125 und 155 PS liegt. Gefahren wird dabei entweder mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe oder der Sieben-Gang-Automatik, wobei durchweg ein Frontantrieb integriert wird. Fans solider Leistungen werden den Ford Puma lieben, denn die Beschleunigung auf 100 km/h erfolgt in gerade einmal neun Sekunden und auch die 205 km/h Endgeschwindigkeit können sich sehen und erleben lassen.

Ausstattung des Ford Puma

Alles, was Ford zu bieten hat, kommt auch im Puma zum Einsatz. Hinsichtlich des Komforts wähnt man sich ganz und gar nicht in einem Kleinwagen. Für maximale Sicherheit sorgt der Co-Pilot 360. Die Rede ist von einer Kombination an unterschiedlichen Sicherheitsassisten wie einem adaptiven Geschwindigkeits- und Abstandsregler oder auch einer Erkennung von Verkehrszeichen. Ebenfalls Teil der Ausstattung ist ein Spurhalteassistent und ein Querverkehrswarner. Natürlich warnt der Ford Puma auch vor Fahrzeugen, die unvermittelt im Toten Winkel auftauchen und unterstützt maßgeblich beim Ein- und Ausparken. Auf Basis der hohen Konnektivität wird ein besonderes Warnsystem mit Cloudbasierung angeboten. Sobald ein Ford Puma einen Unfall oder eine Panne hatte, wird dies über das Navigationssystem gemeldet und der Standorte festgehalten. Sicherheit wird zudem durch ein Reifendruckwarnsystem sowie einen Sicherheits-Bremsassistenten und den Kollisionswarner gewährleistet bzw. maximiert.

Extras des Ford Puma

Der Lifestylefaktor des Ford Puma kommt vor allem in den vielen Lackierungen zum Ausdruck. Die Farben sind alles andere als gewöhnlich und gehen weit über das sonst übliche Schwarz, Weiß und Silber hinaus. Im Inneren arbeitet das preisgekrönte Ford SYNC3 und lässt sich sowohl über den 12,3 Zoll großen Touchscreen als auch über Sprache bedienen. Das alles erfolgt in bequemer Sitzposition, bei denen sowohl die Lendenwirbelsäule unterstützt wird als auch eine Massage verabreicht werden kann. Die Sitzheizung und Klimaautomatik verstehen sich beim Ford Puma ohnehin von selbst.