Schließen

Jaguar F-Type Neuwagen für Nürnberg kaufen

Unsere Argumente für einen Jaguar F-Type Neuwagen in Nürnberg

Sie suchen nach Argumenten beim Autokauf? Dann empfehlen wir Ihnen einen Jaguar F-Type Neuwagen und damit die qualitativ beste Mobilität für Nürnberg und Umgebung. Wohlgemerkt: dieses Modell überzeugt natürlich auch gebraucht, doch nur bei einem Jaguar F-Type Neuwagen können Sie die Ausstattung nach Lust und Laune auswählen und zudem festlegen, welchen Motor und welche Lackierung Sie möchten. Anders ausgedrückt, fahren Sie fortan mit einem rundum individuellen Fahrzeug durch Nürnberg und gehen auch hinsichtlich der Qualität keinerlei Kompromiss ein. Die Sicherheitssysteme sind auf dem neuesten Stand und auch hinsichtlich der Assistenten brauchen Sie keinerlei Abstriche hinzunehmen.

 

Jaguar
F-Type Cabriolet P450 Aut. First Edition

Neuwagen k70223 Sofort lieferbar
mtl. ca. 2.087,- € 2
 
 
104.650,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: neu
Motor: 331 kW (450 PS)
Kraftstoff: Benzin
Laufleistung: 10 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Schwarz
G Euro 6 d-TEMP
Verbrauch kombiniert: 10,6 l/100km * | CO2 kombiniert: 244 g/km *
Weitere Autos zeigen

Sicher haben Sie bereits den einen oder anderen Artikel über den Jaguar F-Type Neuwagen gelesen. Wir können Ihnen aus eigener Erfahrungen versichern: in der Realität ist das Fahrzeug noch ein gutes Stück überzeugender. Für Ihre Mobilität in Nürnberg eignet sich das Modell ebenso wie für Fahrten über die Autobahn oder Landstraße. In der Beratung profitieren Sie von unserer Erfahrung als Familienbetrieb in der dritten Generation und einem davon, dass wir uns viel Zeit für Sie und Ihr Anliegen nehmen. Darüber hinaus, versteht sich ein Lieferservice direkt zu Ihnen nach Nürnberg von selbst. Im Autohaus Dünnes erwerben Sie Ihren Jaguar F-Type Neuwagen auf besonders komfortable Weise.

Autohaus Dünnes – wir sorgen für Mobilität in Nürnberg und Umgebung

Formell gehört Nürnberg zu Bayern, doch zeichnet sich die Region Franken durch ihre große – auch kulturelle – Eigenständigkeit aus. Entsprechend lässt sich bei der rund 512.000 Einwohner großen Stadt auch von einer Hauptstadt sprechen. Fakt ist, dass es sich um die zweitgrößte Stadt Bayerns handelt, die gemeinsam mit Fürth, Nürnberg und Schwabach ein Städteviereck mit rund 3,6 Millionen Einwohnern bildet. Nürnberg war bereits während des Mittelalters eine der wichtigsten Städte Deutschlands und erlangte bald den Status einer Reichsstadt. Gegründet wurde der Ort im Jahr 1050 und wer heute durch die Straßen und Gassen flaniert, bekommt einen guten Eindruck des damaligen Glanzes. Über der Altstadt, die bestens restauriert wurde, thront die Nürnberger Burg. Der Bau wurde im zwölften Jahrhundert errichtet und gilt als Wahrzeichen Nürnbergs. Die Entwicklung beschleunigte sich vor allem im Rahmen der Industrialisierung, die in Nürnberg besonders intensiv ausfiel. So wurde die Stadt vor allem deshalb bekannt, weil hier im Jahr 1835 der „Adler“ als erste deutsche Eisenbahn verkehrte. An Sehenswürdigkeiten empfehlen sich Pellerhaus, Wolff‘scher Bau sowie das Reichsparteitagsgelände mit Gedenkstätte und die Kirche St. Sebald.

Als Industriestandort entwickelte sich Nürnberg im 19. Jahrhundert. Zu nennen sind vor allem die Herstellung von Spielzeug mitsamt Modellbau aber auch der Bau von Zweirädern. In den letzten Jahrzehnten durchlief Nürnberg allerdings einen Strukturwandel hin zu den Bereichen Elektronik und Kommunikation. Ebenfalls handelt es sich um einen wichtigen Standort für die Marktforschung. Die Nürnberger Messe genießt auch einen international exzellenten Ruf, was auch daran liegt, dass die Stadt über den Fernbahnhof, einen kleinen Regionalflughafen sowie die Autobahnen A3, A6, A9 und A73 perfekt angebunden ist.

Das Autohaus Dünnes ist seit seiner Gründung vor mehr als 60 Jahren auch für Kundschaft aus Nürnberg und Umgebung tätig. Unser Unternehmen befindet sich in der dritten Generation im Familienbesitz und arbeitet mit einer Belegschaft von 80 Personen. An zwei Standorten bieten wir sowohl den Autoverkauf als auch Beratung, Finanzierung, Versicherungsdienstleistungen und natürlich den Service eines Kfz-Meisterbetriebs.

Beim Namen F-Type hören Automobilenthusiasten unwirklich auf. Wer sich ein wenig mit der Marke Jaguar auskennt, erinnert sich unweigerlich an den E-Type und damit an eines der schönsten Auto aller Zeiten. Und ja: auch der Jaguar F-Type ist ein echter Sportwagen und fungiert als später Nachfolger der E-Type. 2013 erschien das neue Modell auf dem Markt und hat sich somit runde 40 Jahre Zeit gelassen. Angeboten wird das Fahrzeug entweder als Coupé oder als Cabriolet. Gegenüber dem ursprünglichen Modell wurde an einigen Schrauben gedreht und vor allem der Komfort wurde spürbar erhöht.

Eckdaten zum Jaguar F-Type

Wer will, könnte den Jaguar F-Type fast noch in den Kompaktbereich einordnen. Wohlgemerkt: bei dem 4,47 Meter langen Modell handelt es sich um einen Sportwagen, der 1,92 Meter breit ist. Seine sportliche DNA verrät das Fahrzeug spätestens angesichts der Höhe von 1,31 Meter und einem Leergewicht von etwas mehr als 1,5 Tonnen. Erreicht wird dies durch die herstellertypische Bauweise mit jeder Menge Aluminium und eine durch und durch versteiften Karosserie. Der Jaguar F-Type eignet sich nicht nur für Autobahn und Landstraße, sondern auch für die Innenstadt. Ablesbar ist dies anhand des Wendekreises, der nur 10,66 Meter beträgt. Auch, wenn bei einem Sportwagen andere Aspekte im Vordergrund stehen, sei an dieser Stelle der solide Laderaum erwähnt. 207 Liter passen beim Cabriolet ins Heck, 310 Liter beim Coupé, womit sich immerhin Einkäufe oder auch leichtes Reisegepäck verstauen lassen. Ein Highlight ist die maximale Zuladung von 428 Kilogramm.

Die Gewichtsverteilung liegt beim Jaguar F-Type bei 50 zu 50 und ist somit optimal. Gefahren wird mit drei zur Auswahl stehenden Benzinmotoren, bei denen die Einstiegsvariante 300 PS aus einem Reihen-Vierzylinder auf die Straße bringt. Gefahren wird mit einem Hinterradantrieb, teilweise auch mit Allradantrieb. Die großen Motorisierungen arbeiten mit einem V8-Fünfliter-Aggregat und sorgen für 450 PS bzw. 575 PS. Für die Einteilung der Kräfte wird auf ein Acht-Gang-Automatikgetriebe gesetzt und den für Vergleiche so wichtigen Spurt auf 100 km/h absolviert der F-Type in 3,7 Sekunden.

Komfort des Jaguar F-Type

Zum Komfort des Jaguar F-Type lässt sich mit Fug und Recht auch das Dach des Cabriolets bzw. der nur zwölf Sekunden benötigende Mechanismus zu dessen Öffnung bezeichnen. Das Fahrzeug kann mit gutem Gewissen als „ausbalanciert“ bezeichnet werden und bietet für einen „Hochleistungssportwagen“ (O-Ton Jaguar) jede Menge Komfort. Da sind zum Beispiel die Scheinwerfer mit LED-Technik, bei der sich die Beleuchtung an die Geschwindigkeit anpasst. Sowohl als Coupé als auch als Cabriolet ist der Jaguar F-Type ein echter Individualist und ermöglicht die Kombination aus zahlreichen Lackierungen und unterschiedlichen Dach- oder Verdeckfarben. Der Innenraum ist – wie der Rest des Fahrzeugs – auf Leichtigkeit getrimmt. Leichtbausitze treffen dabei auf eine angenehme Ambientebeleuchtung mit vielen Farbmöglichkeiten.

Technik des Jaguar F-Type

Natürlich arbeitet auch der Jaguar F-Type mit einem zeitgemäßen Infotainment-System. Wer sein Smartphone einbezieht, navigiert in Echtzeit und auch Remote Premium lässt sich integrieren. Die Rede ist von einer Art Fernsteuerung über das Smartphone, das sowohl das Öffnen und Schließen als auch die Anpassung der Temperatur ermöglicht. Selbstverständlich verfügt der F-Type auch über einen weitreichenden Diebstahlschutz und lässt sich mit einem Premium-Soundsystem und separatem Subwoofer sowie zehn Lautsprechern ausstatten. An Sicherheitsfunktionen bleiben kaum Wünsche offen und vor allem Fußgänger werden speziell geschützt.