Schließen

Ford Mustang für Regensburg kaufen

Mit dem Ford Mustang unterwegs in Regensburg

Das perfekte Fahrzeug für Regensburg? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und offen gestanden, kommt es bei der Beantwortung stark auf Ihre individuellen Vorstellungen an. Fest steht jedoch, dass der Ford Mustang bestens für Ihre Mobilität in Regensburg geeignet ist und gleich in mehrerlei Hinsicht überzeugt. Da ist zum einen die erstklassige Qualität, da sind aber auch die emotionalen Faktoren. Ob in Regensburg oder anderswo: ein Ford Mustang ist ein Hingucker und weckt gleich auf den ersten Blick Sympathien. Die „Hardfacts“ wie Leistung, Ausstattung und Verbrauch stimmen natürlich ebenfalls und unterstreichen die Eignung sowohl für den Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn.

 

Weitere Autos zeigen

Wir vom Autohaus Dünnes bieten Ihnen den Ford Mustang in unterschiedlichen Ausführungen. Genießen Sie unseren Lieferservice und lassen Sie sich Ihr Fahrzeug direkt nach Regensburg liefern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen, einen Jahreswagen oder ein neues Fahrzeug entscheiden. Ebenfalls Teil unseres Services für Kundinnen und Kunden in Regensburg ist der Ankauf Ihres Gebrauchtwagens zu Top-Konditionen. Wir helfen Ihnen auf diese Weise, den Verkaufspreis für den Ford Mustang zu senken, was natürlich immer auch im Rahmen einer Finanzierung möglich ist. Noch Fragen? Dann lernen Sie uns kennen und sprechen Sie uns an. In unserem Familienbetrieb haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kundschaft und beraten Sie gern.

Autohaus Dünnes – Ihr großer Automobilpartner mit Sitz in Regensburg

Regensburg ist der Firmensitz des Autohauses Dünnes und gleichzeitig die größte Stadt der Oberpfalz. Hier leben knapp 151.000 Menschen, womit es sich auch um eine der wichtigsten Städte im Osten Bayerns handelt. Eine der Besonderheiten liegt im Alter der Stadt. Schon in der römischen Antike existierte Regensburg und wurde als Kastell mit den Namen Castra Regina sowie Ratisbona bezeichnet. Auch die heutige Stadt blickt auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück und wurde bereits im achten Jahrhundert urkundlich erwähnt. Die frühe Wichtigkeit resultierte vor allem aus der geografische Lage: Regensburg liegt direkt am Donaubogen und damit an einer seit eh und je relevanten internationalen Handelsstraße. Im Mittelalter war die Stadt einer der wichtigsten Standorte auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands und unterhielt direkte Verbindungen zu Venedig, Paris und sogar Kiew. Auch wird Regensburg aufgrund seiner Architektur die „nördlichste Stadt Italiens“ genannt. Der Grund hierfür liegt in den vielen Gebäuden aus Mittelalter und Renaissance und dem südländischen Flair der vielen verwinkelten kleinen Gässchen. Rund 1.500 Gebäude firmieren in der unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt als Denkmäler und die berühmte Steinerne Brücke soll die Vorlage für die Karlsbrücke in Prag geliefert haben. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der St. Peters-Dom sowie die Patriziertürme.

Die Ökonomie der Stadt Regensburg ist unter anderem durch die vielen Touristen geprägt, die diese Schönheit besichtigen möchten. Ebenfalls haben Firmen aus dem Technologiesektor Fuß gefasst und sowohl die IT als auch Sensorik und Automobil- sowie Maschinenherstellung sind vertreten. Wichtig sind zudem die Branchen Elektrotechnik und die Mikroelektronik. Zu erreichen ist Regensburg entweder mit dem Zug oder über die Autobahnen A3 oder A93.

Das Autohaus Dünnes wurde in Regensburg gegründet und betreibt bis heute zwei Standorte in der Stadt. Wir sind ein Familienunternehmen in der dritten Generation und sind eng mit dem Ort verbunden. Bei uns genießen Sie die Vorzüge eines kompetenten Teams aus mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gleichzeitig den Pluspunkt einer familiären und partnerschaftlichen Behandlung. Zudem sind wir sowohl in den Bereichen Verkauf und Finanzierung als auch in der Versicherung und im Werkstattbereich tätig.

Ein Sportwagen? Das auch, doch lässt sich der Ford Mustang auch als Mythos und Ikone bezeichnen. Die Rede ist von einem der bekanntesten Modelle des Herstellers und der Blaupause für die Ära der „Pony-Cars“. Auf dem Markt erschien der erste Ford Mustang im Jahr 1964 und lässt seitdem keinen Autofan kalt. Der Soulsänger Wilson Pickett widmete dem Modell sein berühmtes „Mustang Sally“ und auch T-Rex und Chuck Berry besangen das Fahrzeug. Unzählige Auftritte in Kinofilmen, unter anderem in „Bullitt“ mit Steve McQueen untermauerten den Sonderstatus und führten zu mehr als zehn Millionen verkauften Fahrzeugen. Der Ford Mustang ist ein Traditionalist und setzt auch in der aktuellen Modellgeneration des Jahres 2014 auf Hubraum und Urgewalt, allerdings auch auf Augenzwinkern. Wie sonst ließe sich das projizierte galoppierende Pferdchen im Einstiegsbereich erklären, dessen Licht aus den Außenspiegeln stammt? Auf dem deutschen Markt ist der Mustang überhaupt erst ab 2015 zu haben, davor handelte es sich um ein reines US-Modell.

Eckdaten zum Ford Mustang

4,79 Meter sind für einen Sportwagen schon ein Statement. Der Ford Mustang kombiniert diesen Wert mit einer Breite von 1,92 Meter und duckt sich mit 1,38 Meter geradezu über die Fahrbahn. Wer möchte, betont den praktischen Nutzen, der immerhin in einem Kofferraum mit 408 Liter Volumen besteht. Zum Einkaufen kann man das Wildpferd mit Fordlogo also bequem ausreiten und auch der Kurzurlaub zu Zweit ist möglich. Wer seine Mustang wenden will, benötigt hierfür bis zu 12,50 Meter.

Wer es vernünftig liebt, ist mit dem Ford Mustang eventuell nicht ganz perfekt beraten. Fakt ist, dass hier mit mindestens 290 PS zu Werke gegangen wird, die aus dem 2.3 EcoBoost stammen. Wohlgemerkt: dies ist der Einstieg, denn auf Wunsch sind auch Aggregate mit fünf Litern bzw. 5,2 Litern und sage und schreibe 771 PS zu haben. Das maximale Drehmoment wächst mit diesem Riesenmotor auf 847 Nm und natürlich wird – wie es sich für einen Sportler gehört – mit Hinterradantrieb gefahren. Den Spurt auf 100 km/h bringt der Mustang in dreieinhalb Sekunden hinter sich und ist erst dann zufrieden, wenn die Tachonadel im Bereich von 290 km/h zuckt. Die Wahl besteht in fast allen Motorisierung zwischen einem manuellen Schaltgetriebe oder einer sportlich eingestellten Automatik.

Ausstattung des Ford Mustang

Der Ford Mustang ist keine reine Fahrmaschine, sondern ein durch und durch komfortables Modell. Da sind zum Beispiel die Sportsitze aus dem Hause Recaro, die eine tiefe Sitzposition gewährleistet. Ein Startknopf lässt den Spaß beginnen und entfaltet einen viel gepriesenen Motorensound. Natürlich lässt sich aus unterschiedlichen Fahrmodi auswählen und dank des MagneRide™ Hochleistungsfahrwerks werden in einer Sekunde 1.000 Reaktionen ermöglicht. Das Armaturenbrett arbeitet mit einem zwölf Zoll großen Display und komplett digital. An Funktionen wird unter anderem die TrackApp geboten, die sowohl die Beschleunigung als auch die Rundenzeiten sowie das Ansprechen der Bremsen in Statistiken gießt.

Extras des Ford Mustang

LED-Scheinwerfer sind ebenso Teil der Ausstattung des bärenstarken Ford Mustang wie ein Spurhalteassistent und ein Assistent zum Wechseln der Spur. Der adaptive Tempomat arbeitet bis zu einer Geschwindigkeit von 200 km/h und sorgt für zusätzliche Sicherheit. Dabei ist der Innenraum in verschiedenen Farben beleuchtbar und auf Wunsch kann auch ein Bang & Olufsen- Soundsystem mit separatem Subwoofer installiert werden. Zuletzt arbeitet natürlich auch der Mustang mit SYNC3 und bietet die Vorzüge eines WLAN-Hotspots.