Schließen

Ford Puma für Regensburg kaufen

Mit dem Ford Puma unterwegs in Regensburg

Das perfekte Fahrzeug für Regensburg? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt und offen gestanden, kommt es bei der Beantwortung stark auf Ihre individuellen Vorstellungen an. Fest steht jedoch, dass der Ford Puma bestens für Ihre Mobilität in Regensburg geeignet ist und gleich in mehrerlei Hinsicht überzeugt. Da ist zum einen die erstklassige Qualität, da sind aber auch die emotionalen Faktoren. Ob in Regensburg oder anderswo: ein Ford Puma ist ein Hingucker und weckt gleich auf den ersten Blick Sympathien. Die „Hardfacts“ wie Leistung, Ausstattung und Verbrauch stimmen natürlich ebenfalls und unterstreichen die Eignung sowohl für den Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn.

 

Weitere Autos zeigen

Wir vom Autohaus Dünnes bieten Ihnen den Ford Puma in unterschiedlichen Ausführungen. Genießen Sie unseren Lieferservice und lassen Sie sich Ihr Fahrzeug direkt nach Regensburg liefern. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie sich für einen Gebrauchtwagen, einen Jahreswagen oder ein neues Fahrzeug entscheiden. Ebenfalls Teil unseres Services für Kundinnen und Kunden in Regensburg ist der Ankauf Ihres Gebrauchtwagens zu Top-Konditionen. Wir helfen Ihnen auf diese Weise, den Verkaufspreis für den Ford Puma zu senken, was natürlich immer auch im Rahmen einer Finanzierung möglich ist. Noch Fragen? Dann lernen Sie uns kennen und sprechen Sie uns an. In unserem Familienbetrieb haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Kundschaft und beraten Sie gern.

Autohaus Dünnes – Ihr großer Automobilpartner mit Sitz in Regensburg

Regensburg ist der Firmensitz des Autohauses Dünnes und gleichzeitig die größte Stadt der Oberpfalz. Hier leben knapp 151.000 Menschen, womit es sich auch um eine der wichtigsten Städte im Osten Bayerns handelt. Eine der Besonderheiten liegt im Alter der Stadt. Schon in der römischen Antike existierte Regensburg und wurde als Kastell mit den Namen Castra Regina sowie Ratisbona bezeichnet. Auch die heutige Stadt blickt auf eine Jahrhunderte alte Geschichte zurück und wurde bereits im achten Jahrhundert urkundlich erwähnt. Die frühe Wichtigkeit resultierte vor allem aus der geografische Lage: Regensburg liegt direkt am Donaubogen und damit an einer seit eh und je relevanten internationalen Handelsstraße. Im Mittelalter war die Stadt einer der wichtigsten Standorte auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands und unterhielt direkte Verbindungen zu Venedig, Paris und sogar Kiew. Auch wird Regensburg aufgrund seiner Architektur die „nördlichste Stadt Italiens“ genannt. Der Grund hierfür liegt in den vielen Gebäuden aus Mittelalter und Renaissance und dem südländischen Flair der vielen verwinkelten kleinen Gässchen. Rund 1.500 Gebäude firmieren in der unter UNESCO-Schutz stehenden Altstadt als Denkmäler und die berühmte Steinerne Brücke soll die Vorlage für die Karlsbrücke in Prag geliefert haben. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der St. Peters-Dom sowie die Patriziertürme.

Die Ökonomie der Stadt Regensburg ist unter anderem durch die vielen Touristen geprägt, die diese Schönheit besichtigen möchten. Ebenfalls haben Firmen aus dem Technologiesektor Fuß gefasst und sowohl die IT als auch Sensorik und Automobil- sowie Maschinenherstellung sind vertreten. Wichtig sind zudem die Branchen Elektrotechnik und die Mikroelektronik. Zu erreichen ist Regensburg entweder mit dem Zug oder über die Autobahnen A3 oder A93.

Das Autohaus Dünnes wurde in Regensburg gegründet und betreibt bis heute zwei Standorte in der Stadt. Wir sind ein Familienunternehmen in der dritten Generation und sind eng mit dem Ort verbunden. Bei uns genießen Sie die Vorzüge eines kompetenten Teams aus mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gleichzeitig den Pluspunkt einer familiären und partnerschaftlichen Behandlung. Zudem sind wir sowohl in den Bereichen Verkauf und Finanzierung als auch in der Versicherung und im Werkstattbereich tätig.

Der Ford Puma ist ein regelrechter Verwandlungskünstler und gleichzeitig ein Stehaufmännchen. Zum ersten Mal auf dem Markt erschien das Modell in der Zeit zwischen 1997 und 2001 – seinerzeit als sportliches Coupé auf Basis des Kleinwagens Fiesta. 2020 erfolgte das Comeback, wobei die Kleinwagenbasis nunmehr als Mini-SUV interpretiert wird. Wohlgemerkt: die Sportlichkeit ist dem Puma erhalten geblieben, doch kommen nunmehr auch ein herausragender Stauraum sowie ein hohes Maß an Nachhaltigkeit hinzu. Das Design des kleinen Flitzers wurde mit zahlreichen Preisen bedacht und der Lifestyle-Faktor ist unübersehbar. Ein Auto mit maximalen Sympathiewerten.

Aus dem Datenblatt des Ford Puma

Mit 4,19 Meter ist der Ford Puma ein Großer unter den Kleinen. Als Mini-SUV bietet das Modell runde 15 Zentimeter mehr Platz als der Fiesta und vor allem ein deutliches Plus an Laderaum. In diesem Bereich verdankt das Fahrzeug der so genannten „MegaBox“ die Pole Position innerhalb seines Segments. MegaBox? Das ist der Name für einen 80 Liter fassenden wasserdichten Behälter mit Ablassventil, die perfekt gereinigt werden kann. Der Kofferraum misst noch einmal 456 Liter und die hinteren Sitze lassen sich im Verhältnis von 60 zu 40 umklappen, sodass ein Laderaumvolumen von 1.216 Liter entsteht. Beladen wird praktisch durch die sensorgesteuerte Heckklappe und wer möchte, nutzt zudem die Dachreling oder die abnehmbare Anhängerkupplung. Zuletzt ist die Sitzposition deutlich erhöht, womit die SUV-DNA unterstrichen wird../p>

Die Motorisierung des Ford Puma ist gleichermaßen kraftvoll wie umweltfreundlich. Zu haben ist das Modell sowohl als Benziner als auch als Diesel und Hybrid, wobei die Leistung zwischen 125 und 155 PS liegt. Gefahren wird dabei entweder mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe oder der Sieben-Gang-Automatik, wobei durchweg ein Frontantrieb integriert wird. Fans solider Leistungen werden den Ford Puma lieben, denn die Beschleunigung auf 100 km/h erfolgt in gerade einmal neun Sekunden und auch die 205 km/h Endgeschwindigkeit können sich sehen und erleben lassen.

Ausstattung des Ford Puma

Alles, was Ford zu bieten hat, kommt auch im Puma zum Einsatz. Hinsichtlich des Komforts wähnt man sich ganz und gar nicht in einem Kleinwagen. Für maximale Sicherheit sorgt der Co-Pilot 360. Die Rede ist von einer Kombination an unterschiedlichen Sicherheitsassisten wie einem adaptiven Geschwindigkeits- und Abstandsregler oder auch einer Erkennung von Verkehrszeichen. Ebenfalls Teil der Ausstattung ist ein Spurhalteassistent und ein Querverkehrswarner. Natürlich warnt der Ford Puma auch vor Fahrzeugen, die unvermittelt im Toten Winkel auftauchen und unterstützt maßgeblich beim Ein- und Ausparken. Auf Basis der hohen Konnektivität wird ein besonderes Warnsystem mit Cloudbasierung angeboten. Sobald ein Ford Puma einen Unfall oder eine Panne hatte, wird dies über das Navigationssystem gemeldet und der Standorte festgehalten. Sicherheit wird zudem durch ein Reifendruckwarnsystem sowie einen Sicherheits-Bremsassistenten und den Kollisionswarner gewährleistet bzw. maximiert.

Extras des Ford Puma

Der Lifestylefaktor des Ford Puma kommt vor allem in den vielen Lackierungen zum Ausdruck. Die Farben sind alles andere als gewöhnlich und gehen weit über das sonst übliche Schwarz, Weiß und Silber hinaus. Im Inneren arbeitet das preisgekrönte Ford SYNC3 und lässt sich sowohl über den 12,3 Zoll großen Touchscreen als auch über Sprache bedienen. Das alles erfolgt in bequemer Sitzposition, bei denen sowohl die Lendenwirbelsäule unterstützt wird als auch eine Massage verabreicht werden kann. Die Sitzheizung und Klimaautomatik verstehen sich beim Ford Puma ohnehin von selbst.