Schließen

Ford Transit Custom Tageszulassung für Schwandorf kaufen

Ford Transit Custom Tageszulassung – unser Geheimtipp für Schwandorf

Dass die Ford Transit Custom Tageszulassung genau genommen kein Geheimtipp mehr ist, müssen wir gleich vorweg schicken. Käuferinnen und Käufer aus Schwandorf nutzen diese clevere Möglichkeit und sparen jede Menge Geld beim Autokauf. Was eine Ford Transit Custom Tageszulassung ist? Ganz einfach ein Neuwagen, der zu den Konditionen eines Gebrauchten verkauft wird. Möglich ist dies sowohl in Schwandorf als auch anderswo, indem das betreffende Fahrzeug für genau einen Tag zugelassen wird. Im Handumdrehen wird aus einem echten Neuwagen ein formeller Gebrauchtwagen und es gelten nicht mehr die strikten preislichen Vorgaben, die uns Autohändlern von Seiten der Hersteller immer wieder gesetzt werden.

 

Weitere Autos zeigen

Anders ausgedrückt, legen wir bei einer Ford Transit Custom Tageszulassung den Preis individuell fest. Zum Vorteil unserer Kundinnen und Kunden aus Schwandorf und anderswo, die einen Neuwagen mit Rabatten in oftmals zweistelliger Höhe erwerben. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass jede Ford Transit Custom Tageszulassung schon fertig konfiguriert ist und nur darauf wartet, von Ihnen auf die Straßen von Schwandorf gefahren zu werden. Jedes Fahrzeug ist herausragend ausgestattet, mit einer beliebten Lackierung versehen und effizient motorisiert – eine Ford Transit Custom Tageszulassung orientiert sich meist an den beliebtesten Konfigurationen und ist entsprechend attraktiv. Gerne beraten wir Sie und unterbreiten Ihnen zudem einen Vorschlag für eine Finanzierung zu erstklassigen Bedingungen und vielfach ohne Anzahlung.

Autohaus Dünnes – exzellente Fahrzeug für Schwandorf und Umgebung

Die Kreisstadt Schwandorf liegt mit ihren rund 29.000 Einwohnern in der Oberpfalz und sowohl in der Umgebung des Oberpfälzer Waldes als auch an der Grenze des Seenlands. Durchflossen wird Schwandorf von der Naab, einem Nebenfluss der Donau. Die erste schriftliche Erwähnung fand 1006 statt. Bereits während des Mittelalters befand sich ein Amt der Wittelsbacher in der späteren Stadt. Die Stadtrechte wurden allerdings erst 1446 verliehen und 1504 wurde Schwandorf nahezu komplett zerstört. In den folgenden Jahrhunderten lag Schwandorf am Rand Bayerns und Böhmen und gehörte zum Fürstentum Pfalz-Neuburg. Die Grenzposition sorgte jedoch für einen Aufschwung als Handelsplatz und seit 1863 auch für eine Rolle als Eisenbahnknotenpunkt. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Felsenkeller mit 130 Kellerräumen sowie der Marktplatz und die vielen Schlösser, die sich in unterschiedlichen Stadtteilen befinden.

Die Wirtschaft Schwandorfs ist seit eh und je vom Handel geprägt. Die Rede ist dabei nicht nur vom regionalen Einzelhandel, sondern auch von einem großen Arbeitgeber aus dem Bereich Direktmarketing. Ebenfalls existieren Standorte aus der Automobilzulieferindustrie, der Chemieindustrie sowie der Druckindustrie und die größte Biogasanlage Europas. Die Verkehrslage ist aufgrund der Autobahnen A93 und A6 herausragend – zudem verkehren regelmäßig Regionalzüge.

Das Autohaus Dünnes ist ein Familienbetrieb, der sich seit drei Generation ganz und gar dem Thema Autos widmet. Dünnes existiert seit mehr als 60 Jahren und beschäftigt an zwei Standorten rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit vielen Jahren liefern wir auch Fahrzeuge nach Schwandorf, von wo es nicht weit zu unseren Filialen ist. Neben dem reinen Autoverkauf betreiben wir selbstverständlich auch eine professionelle Kfz-Meisterwerkstatt. Die Betreuung unserer Kundinnen und Kunden ist mit dem Autokauf keineswegs beendet, sondern besteht auch in eigenen Versicherungsangeboten, Finanzierung und Leasing sowie Serviceleistungen wie dem Reifenwechsel oder auch Reparaturen mitsamt Hol- und Bringservice.

Er ist der „Van of the year“ des Jahres 2012 und gilt als einer der beliebtesten Transporter auf dem Markt. Die Rede ist vom Ford Transit Custom und damit gewissermaßen der Ausgliederung der kleineren Transit-Modelle. Als Transit versteht sich das Fahrzeug als echter Dauerbrenner und ist bereits seit 1965 auf dem Markt. Die Überführung in den Ford Transit Custom erfolgte in der unmittelbaren Nachfolge des sechsten Transit-Generation im Jahr 2012. Praktisch ist die Synthese aus den Vorteilen eines klassischen PKW und dem enormen Platzangebot eines Nutzfahrzeugs. Das letzte Facelift des Ford Transit Custom datiert auf das Jahr 2018 und sorgte vor allem für ein Upgrade in puncto Sicherheit.

Der Ford Transit Custom in Zahlen

Die Länge des Ford Transit Custom liegt bei mindestens 4,97 Meter, kann jedoch auch 5,34 Meter betragen. Hiermit verbunden ist ein Radstand von bis zu 3,30 Meter. Bei einer Breite von 1,99 Meter ist das Modell entweder 2,02 Meter oder 2,39 Meter. Es ist somit in der niedrigen Ausführung meist noch möglich, in ein Parkhaus einzufahren. Erhältlich ist der Ford Transit Custom in zahlreichen unterschiedlichen Konfigurationen. Wer möchte, nutzt das Modell als Kombi und bestuhlt mit bis zu neun Sitzen. Alternativ ist auch die Nutzung mit Doppelkabine und Ladefläche oder mit sechs Sitzplätzen. Das maximale Laderaumvolumen beläuft sich auf 5.950 Liter bis zu stolzen 8.290 Liter und die maximale Nutzlast liegt bei 1,4 Tonnen. Anders gerechnet lässt sich auch von drei Europaletten sprechen, die in den Innenraum passen und die sich wahlweise über die Heckklappe, Hecktüren oder Schiebetüren an der Seite einladen lassen. Zusätzlichen Platz für Zuladung bietet der Dachgepäckträger, der bei Nichtgebrauch versenkt werden kann.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Herstellers wird unter der Motorhaube mit einem Mild-Hybrid gearbeitet. Die Rede ist von einem sparsamen Einliter-Reihendreizylinder mit 126 PS. Alternativ kann der Transit Custom auch als Diesel gefahren werden und bringt in diesem Fall zwischen 105 und 185 PS auf die Straße. Allen Motorisierungen gemeinsam ist der Frontantrieb und zudem existiert ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe, das bei vielen Motorisierungen durch eine Select-Shift-Automatik ersetzt werden kann.

Ausstattung des Ford Tourneo Custom

Ein reiner Lademeister? Beileibe nicht. Der Ford Transit Custom punktet souverän mit seinem Komfort und erfreut mit allerlei fortschrittlicher Technik. Besonders der Sicherheitsaspekt wird hier bedacht, was sich unter anderem an einem adaptiven Tempomat zeigt. Ebenfalls werden Verkehrszeichen erkannt und einbezogen, sodass zu schnelles Fahren auf Wunsch nicht mehr möglich ist. Weitere Extras sind ein Toter-Winkel-Assistent sowie ein Querverkehrswaner und auch ein Spurhalteassistent und ein LED-Tagfahrlicht dürfen nicht fehlen. Die Scheinwerfer richten sich automatisch aus und verfügen über eine so genannte Tunnelfunktion. Abgerundet wird das breite Spektrum an Sicherheitsassistenten durch einen Müdigkeitswarner sowie einen Seitenwindassistenten, der bei Bedarf stabilisiert. Zuletzt warnt das Fahrzeug sogar vor Falschfahrern.

Extras des Ford Transit Custom

Zu den Extras des Ford Transit Custom gehört unter anderem die erfreuliche Tatsache, dass das Einparken automatisch erfolgt. Wer angesichts der Ausmaße im Stadtverkehr ins Schwitzen geraten wäre, kann sich beruhigt fühlen und darf sich zudem auf einen Parkplatzfinder freuen. Auch schreibt der Ford Transit Custom die Konnektivität groß und hat das fortschrittliche SYNC3 integriert. Die Rede ist von einem System, das sowohl Smartphones integriert als auch die Navigation in Echtzeit möglich macht. Des Weiteren fungiert der Ford Transit Custom auf Wunsch als WLAN-Hotspot und integriert bis zu zehn Endgeräten.