array(1) { [0]=> array(10) { ["audaris_id"]=> string(24) "5b83e3778a9a523025001ecd" ["name"]=> string(6) "Giulia" ["audaris_old_id"]=> int(31) ["is_active"]=> bool(true) ["mobile_key"]=> string(6) "Giulia" ["mobile_id"]=> int(16) ["main_category"]=> array(1) { [0]=> string(3) "CAR" } ["as24_api_id"]=> int(18553) ["parent"]=> array(1) { ["audaris_id"]=> string(24) "5a5365184b464d30d4280492" } ["_id"]=> string(24) "5b83e3778a9a523025001ecd" } } Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen für Cham
Schließen

Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen für Cham kaufen

Für Cleversparer und Qualitätsfans in Cham: Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen

Wenn Sie Ihren Autokauf für Cham allein aus Gesichtspunkten der Vernunft betrachten, landen Sie schnell bei einem Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen. Der Grund liegt in der exzellenten Qualität dieses Fahrzeugs, das bereits seit vielen Jahren gleichermaßen Kritiker wie Fahrerinnen und Fahrer überzeugt. Wir vom Autohaus Dünnes sind Experten für Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen und bieten zudem einen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Cham oder in die Umgebung. Die Auswahl ist enorm und mit ein wenig Glück finden Sie exakt den Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen, der Ihnen bereits seit Jahren vorschwebt. Oftmals besteht sogar die Möglichkeit, die Motorisierung oder bei der Lackierung eine Auswahl zu treffen.

 

Wir wissen, dass der Kauf eines Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagens viel mit Vertrauen zu tun hat. Aus diesem Grund weisen wir an dieser Stelle auf unsere tiefe Verwurzelung in Cham und Umgebung hin. Unser Unternehmen ist ein Familienbetrieb in der dritten Generation und schreibt Seriosität und Fairness gegenüber unseren Kundinnen und Kunden groß. Was das konkret bedeutet? Zum Beispiel, dass alle Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen in unserer Meisterwerkstatt gecheckt werden. Wir „jubeln“ Ihnen garantiert keine schadhaften Modelle unter, sondern setzen ausschließlich auf erstklassige und geprüfte Qualität. Wohlgemerkt: bei einem Alfa Romeo Giulia Gebrauchtwagen für Cham gehen Sie ohnehin kein großes Risiko ein, denn dieses Fahrzeuge überzeugt bereits seit Generationen.

Autohaus Dünnes – Autos, Service und mehr für Cham

Wenngleich Cham lediglich rund 17.000 Einwohner zählt, kommt der Stadt im Bayerischen Wald die Rolle eines Oberzentrums zu. Maßgebend hierfür ist vor allem die enorme wirtschaftliche Bedeutung des Ortes, der nur wenige Kilometer von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt liegt. Cham gilt als Tor zum Bayerischen Wald und zum Böhmerwald und ist daher auch für Touristen interessant. Der Ortsname ist keltischen Ursprungs und schon 748 gründeten Benediktiner im heutigen Ortsteil Chammünster eine Niederlassung. Die Burg Camma und die erste urkundliche Erwähnung stammen aus dem Jahr 976 und seit 1204 herrschten die Wittelsbacher über die Region. Cham wurde im zwölften und 13. Jahrhundert verlegt und in den folgenden Jahren mehrmals belagert und zerstört. Einen Aufschwung nahm der Ort im Zuge der Industrialisierung und vor allem der Holzumschlag sorgte für Wohlstand. Das Holz aus dem Bayerischen Wald wurde vor allem hier verladen, was bis spät ins 19. Jahrhundert eine der wichtigsten Einnahmequellen Chams war. Sehenswert sind das Biertor und das historische Rathaus sowie die Schlosskapelle auf dem Katzberg.

Die Wirtschaft der Stadt Cham ist vor allem durch eine Vielzahl an kleinen und mittleren Unternehmen geprägt. Die wichtigsten Arbeitgeber stammen aus dem Elektronikbereich, aus der Elektrotechnik sowie aus dem Einzelhandel. Erreicht wird die Stadt sowohl mit dem Zug auf der Bahnlinie München-Prag als auch über die Autobahn A3, die allerdings rund 30 Kilometer entfernt liegt.

Das Autohaus Dünnes und Cham passen einfach zusammen. Unser Unternehmen befindet sich seit mehr als 60 Jahren in der Umgebung und arbeitet seither auch für Kundinnen und Kunden aus der gesamten Oberpfalz und dem Bayerischen Wald. Unser Unternehmen ist ein Familienbetrieb, der bereits in der dritten Generation existiert. Entsprechend schreiben wir Werte wie Vertrauen und Partnerschaftlichkeit groß, was sich auch anhand des Zusammenhalts unserer mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigt. Sie finden das Autohaus Dünnes an zwei Standorten, wo wir nicht nur verschiedene Marken anbieten, sondern auch ein breites Servicespektrum existiert. Inspektion, Hauptuntersuchung aber auch Finanzierung und Versicherung erhalten Sie bei uns.

Dieses Auto ist eine echte „Dame von Welt“. Aus diesem Grund ist auch von der Alfa Romeo Giulia und nicht „dem“ Giulia die Rede. Angeboten wird die aktuelle Giulia seit 2016 und ist eine formschöne Limousine der Mittelklasse. Die Wurzeln des Modells reichen allerdings bis ins Jahr 1962 zurück. Seinerzeit folgte die Giulia der Giulietta, die ebenfalls wieder im Programm von Alfa Romeo aufgetaucht ist und avancierte zum echten Kultobjekt. Bis heute ist von einem Traumwagen und einem ungemein gefragten Oldtimer die Rede. Die aktuelle Giulia (Typ 952) wurde von Lorenzo Ramaciotti gezeichnet, der zuvor bereits mehrere Modelle aus dem Hause Ferrari gestaltet hatte. Der Nachfolger des 159 ist rundum eigenständig und orientiert sich kein bisschen an alten Vorlagen, was allerorten gelobt wurde.

Technische Daten der Alfa Romeo Giulia

Wer in eine Alfa Romeo Giulia steigt, entscheidet sich für ein Fahrzeug mit 4,64 Meter Länge und 1,87 Meter Breite. Die Höhe liegt bei 1,43 Meter, womit die sportliche Silhouette betont wird. Als Laderaum werden 480 Liter angegeben, wobei sich die Rücksitzbank natürlich auch umklappen lässt. Wer zu einer Giulia greift, nutzt das Modell allerdings vermutlich ohnehin nicht allein für den Alltag, sondern eher als eine Art „Genussfahrzeug“. Dennoch ist das Fahrzeug rundum praktisch und angesichts eines Wendekreises von 10,80 Meter auch perfekt für die Innenstadt geeignet.

Die Motorisierung verwandelt die Alfa Romeo Giulia in ein regelrechtes Biest. Weit entfernt scheint hier die gewöhnliche Mittelklasse und schon die Bandbreite an Aggegaten ist herausragend. Da sind die seit Ende 2020 angebotenen beiden Dieselmotoren mit 190 und 210 PS, die mit Acht-Gang-Automatik und entweder Hinterrad- oder Allradantrieb unterwegs ist. Selbiges Antriebsformen werden auch bei den vielen Benzinern geboten. Der Einstieg erfolgt in den Zweiliter MultiAir Turbos in Leistungsstufen von 200 und 280 PS und wer ein bisschen mehr Power haben möchte, entscheidet sich für das Ferrari-Aggregat als V6-2,9 Liter- Ausführung mit bis zu 540 PS. Die starken Motorisierungen werden passenderweise als „Quattrifoglio Verde“, als grünes Kleeblatt, bezeichnet, womit das Firmenlogo der Rennsportabteilung gemeint ist. 3,6 Sekunden auf 100 km/h unterstreichen die Besonderheit der Alfa Romeo Giulia und die Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h dürfte in der Mittelklasse anderenorts kaum erreicht werden.

Komfort der Alfa Romeo Giulia

Angesichts der enormen Motorisierung wähnt man die Alfa Romeo Giulia als reine Fahrmaschine. Weit gefehlt, denn die Italiener erfreuen auch mit einem bemerkenswerten Umfang an Extras. Da ist zum Beispiel das spezielle Alfa Link Fahrwerk, das aus Doppelquerlenkern und einer halbvirtuellen Lenkachse besteht, da ist aber auch die perfekte Gewichtsverteilung von 50 zu 50. Im Innenraum greift man in ein beheizbares Multifunktionslenkrad mitsamt integriertem Startknopf und erfreut sich an vielen Bauteilen aus echtem Eichenholz sowie dem digitalen Cockpit. Smartphones lassen sich kabellos aufladen und natürlich anstandslos in die Architektur des Infotainments integrieren. Navigiert wird dadurch durchweg in Echtzeit.

Extras der Alfa Romeo Giulia

An Extras geizt die Giulia ebenfalls nicht. Wem der Sound des Motors nicht ausreicht, der entscheidet sich für eine edle Soundanlage von Harman Kardon mit bis zu 13 Lautsprechern. Die Musik wird dann in beheizbaren Sportsitzen aus Leder genossen und für perfekte Temperaturen sorgt die Zwei-Zonen-Klimaautomatik. An Assistenten werden schließlich das Halten der Spur, ein Toter-Winkel-Warner sowie ein Stauassistent für teilweise autonomes Fahren geboten. Ebenfalls wartet die Alfa Romeo Giulia mit einer adaptiven Geschwindigkeitskontrolle, einer Verkehrszeichenerkennung und einem Müdigkeitswarner auf, um nur einige der Extras zu nennen.